Themengebiet

Zukunftstechnologien & digitale Transformation

Disruptionen durch Zukunftstechnologien: Chancen & Risiken.

Künstliche Intelligenz, Robotik, mobile Kommunikation, Internet of Things – Zukunftstechnologien sorgen immer wieder für beispiellose Disruptionen. Ein enormes Wachstumspotenzial für die Wirtschaft, neue Märkte für die Unternehmen und neue Wege in der Medizin, Bildung und anderen Gesellschaftsbereichen sind die vielfältigen Chancen, die mit der digitalen Transformation verbunden sind.

Allerdings können durch die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft auch erhebliche Risiken entstehen. So können etwa Regionen und ganze Volkswirtschaften durch diesen Technologieschub abgehängt werden. Auch gesellschaftliche Verwerfungen sind möglich.

Digitale Transformation – mit Weitblick Chancen nutzen

Um dies zu verhindern und die Chancen der digitalen Transformation für Wirtschaft und Gesellschaft zu nutzen, bedarf es eines Weitblicks – und belastbarer Daten. Nur so können zentrale Fragen wie die folgenden beantwortet und potenziell weitreichende Folgen beeinflusst werden.

  • Welche weiteren Zukunftstechnologien, zum Beispiel aus der Bio- oder Nanotechnologie, können wir erwarten?
  • Wie weit ist die Entwicklung dieser Technologien fortgeschritten?
  • Wie lässt sich das Potenzial dieser Technologien für Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft quantifizieren?
  • Welche Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsnetzwerke werden möglich und welche Konsumentinnen und Konsumenten werden von diesen Technologien profitieren?
  • Wie gestaltet sich der Innovationswettbewerb unter den Volkswirtschaften und welche Empfehlungen lassen sich hieraus ableiten?

Zukunftstechnologien & digitale Transformation: Eine Auswahl unserer Leistungen

Beobachtung des technologischen Wandels

Den technologischen Wandel und die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ver-änderungen, die Zukunftstechnologien auslösen, beobachten wir auf Basis umfangreicher Datenbestände fast in Echtzeit. Dazu zählen Informationen zu mehr als 300 Millionen Unternehmen, 100 Millionen Fachartikeln, über 100 Millionen Patenten und anderen Schutzrechten, Twitter-Meldungen, Webanalysen, Statistiken, Studien und viele andere Quellen. Diese Datenquellen können wir durch die Nutzung künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens miteinander verknüpfen.

Studien und Evaluationen

Wir identifizieren den „Reifegrad“ technologischer Entwicklungen und neuer Geschäftsmodelle.

SWOT-Analysen

Wir bewerten Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken von Staaten, Bundesländern und Unternehmen im Innovationswettbewerb.

Quantifizierung der Auswirkungen

Wir quantifizieren die ökonomischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Zukunftstechnologien und Digitalisierung, zum Beispiel in Hinblick auf die Bruttowertschöpfung und die Anzahl von Arbeitsplätzen.

Handlungsempfehlungen

Aus diesen Befunden leiten wir Handlungsempfehlungen ab und unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Digital- und Technologiestrategien.

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

European Cluster Conference 2022

| Event

Dr. Jan-Philipp Kramer und Lennart Galdiga informieren in Prag über das Kompetenzzentrum „NRW.innovativ“ und vertreten die European Cluster Collaboration Platform.

DGB Transformationskonferenz Rheinland-Pfalz

| Event

Kristina Stegner stellt die Transformationsagentur Rheinland-Pfalz vor, bei deren Umsetzung Prognos das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung fachlich und organisatorisch unterstützt.

Konferenz: Transformation der Arbeitswelt in der Großregion

| Event

Jan Tiessen stellt in Luxemburg die Aufgaben der Transformationsagentur Rheinland-Pfalz vor, die 2022 ihre Arbeit unter der Leitung von Prognos aufgenommen hat.

Blockchain in der Kreativwirtschaft

2022
| Projekt

Die Technologie ermöglicht neue Geschäftsmodelle für Kreativschaffende. Und sie bietet Lösungsansätze für zentrale Herausforderungen der Branche.

Die Zukunft des Vertrauens in digitalen Welten

2022
| Projekt

Das Internet schafft neue Interaktionsformen, die ohne Vertrauen nicht funktionieren. Vertrauen wir der Technik oder den Menschen? Eine Studie des BMBF-Zukunftsbüros gibt Antworten.

Tage der digitalen Technologien 2022

| Event

Prognos Digitalisierungs- und Mobilitätsexperten leiten ein Fachforum im Rahmen der Begleitforschung für das BMWK-Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“.

Deutschlands Innovationsführer 2022

2022
| Meldung

Wir haben die Patentanmeldungen von 180.000 innovativen Unternehmen weltweit analysiert und die Innovationsführer in 500 Technologiefeldern ermittelt – für das F.A.Z.-Institut und IMWF Institut.

Deutschlands Innovationsführer

Projekt

Im Auftrag des F.A.Z.-Instituts ermitteln wir jährlich die digitalen Innovationsführer in Deutschland.

Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff (ITZ) ist machbar

2022
| Meldung

Das Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff (ITZ) ist machbar. Vier Standorte bilden ein deutschlandweites Netzwerk.

Studienvorstellung: Schlüsseltechnologien in den neuen Bundesländern

| Event

Das Projektteam präsentiert im Bundeskanzleramt erstmalig die Studie, die Prognos und das Fraunhofer IMW im Auftrag des BMWK erstellt haben.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Georg Klose

Leiter Digital Development

Profil ansehen

Holger Bornemann

Partner, Direktor

Profil ansehen

Michael Astor

Direktor, Partner

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren