Zurück zur Übersicht

Themengebiet

Zukunftstechnologien & digitale Transformation

Disruptionen durch Zukunftstechnologien: Chancen & Risiken.

Künstliche Intelligenz, Robotik, mobile Kommunikation, Internet of Things – Zukunftstechnologien sorgen immer wieder für beispiellose Disruptionen. Ein enormes Wachstumspotenzial für die Wirtschaft, neue Märkte für die Unternehmen und neue Wege in der Medizin, Bildung und anderen Gesellschaftsbereichen sind die vielfältigen Chancen, die mit der digitalen Transformation verbunden sind.

Allerdings können durch die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft auch erhebliche Risiken entstehen. So können etwa Regionen und ganze Volkswirtschaften durch diesen Technologieschub abgehängt werden. Auch gesellschaftliche Verwerfungen sind möglich.

Digitale Transformation – mit Weitblick Chancen nutzen

Um dies zu verhindern und die Chancen der digitalen Transformation für Wirtschaft und Gesellschaft zu nutzen, bedarf es eines Weitblicks – und belastbarer Daten. Nur so können zentrale Fragen wie die folgenden beantwortet und potenziell weitreichende Folgen beeinflusst werden.

  • Welche weiteren Zukunftstechnologien, zum Beispiel aus der Bio- oder Nanotechnologie, können wir erwarten?
  • Wie weit ist die Entwicklung dieser Technologien fortgeschritten?
  • Wie lässt sich das Potenzial dieser Technologien für Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft quantifizieren?
  • Welche Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsnetzwerke werden möglich und welche Konsumentinnen und Konsumenten werden von diesen Technologien profitieren?
  • Wie gestaltet sich der Innovationswettbewerb unter den Volkswirtschaften und welche Empfehlungen lassen sich hieraus ableiten?

Zukunftstechnologien & digitale Transformation: Eine Auswahl unserer Leistungen

Beobachtung des technologischen Wandels

Den technologischen Wandel und die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ver-änderungen, die Zukunftstechnologien auslösen, beobachten wir auf Basis umfangreicher Datenbestände fast in Echtzeit. Dazu zählen Informationen zu mehr als 300 Millionen Unternehmen, 100 Millionen Fachartikeln, über 100 Millionen Patenten und anderen Schutzrechten, Twitter-Meldungen, Webanalysen, Statistiken, Studien und viele andere Quellen. Diese Datenquellen können wir durch die Nutzung künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernens miteinander verknüpfen.

Studien und Evaluationen

Wir identifizieren den „Reifegrad“ technologischer Entwicklungen und neuer Geschäftsmodelle.

SWOT-Analysen

Wir bewerten Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken von Staaten, Bundesländern und Unternehmen im Innovationswettbewerb.

Quantifizierung der Auswirkungen

Wir quantifizieren die ökonomischen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Zukunftstechnologien und Digitalisierung, zum Beispiel in Hinblick auf die Bruttowertschöpfung und die Anzahl von Arbeitsplätzen.

Handlungsempfehlungen

Aus diesen Befunden leiten wir Handlungsempfehlungen ab und unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Digital- und Technologiestrategien.

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Ein Mann steht mit einer Virtual Reality Brille in einer Produktionshalle

Auswirkungen digitaler zirkulärer Wertschöpfung im Ruhrgebiet

2021

Für die Initiative „reWIR“ erstellte Prognos ein passendes Konzept, um die qualitativen und quantitativen Auswirkungen der Projekte sichtbar zu machen.

Fernrohr am Rande eines Sees
iStock.com - Timotale

30 Themen, die unsere Zukunft bestimmen könnten

Das Zukunftsbüro hat 30 weitere Themenblätter publiziert. Prognos und Z_punkt identifizieren für das Bundesministerium für Bildung und Forschung relevante Zukunftsthemen im Rahmen des Foresight-Prozesses III.

Eine Ingenieurin begutachtet einen Industrieroboter bei der Arbeit

Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU

2020

Im Auftrag der Europäischen Kommission hat Prognos an einer Studie zur Wettbewerbsfähigkeit der Elektronik-, Elektro- und Maschinenbauindustrie in der EU mitgewirkt.

zwei mit Henna verzierte Handflächen

Zukunft von Wertvorstellungen der Menschen in unserem Land

2020

Das Zukunftsbüro Foresight-Prozesses III des BMBF, bestehend aus Prognos und Z_punkt, blickt in die Zukunft der Wertvorstellung in Deutschland.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Delphi-Befragung im Foresight-Prozess III

2020

Mit welchen langfristigen Folgen und Herausforderungen der Corona-Krise werden wir es in Zukunft zu tun haben? Wie Expertinnen und -experten, Bürgerinnen und Bürger sowie Jugendliche diese Frage beantworten, zeigt die Delphi-Befragung des Zukunftsbüros.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

50 Themenblätter zur Zukunft

2020

Das Zukunftsbüro sucht systematisch nach Trends und Signalen, um mögliche Zukünfte zu beschreiben. Die ersten 50 spannenden Entwicklungen, die uns die Zukunft bringen könnte, wurden nun in 50 Themenblättern auf den Punkt gebracht.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2020

2020

Für das F.A.Z-Institut und das IMWF haben wir weltweit 150.000 innovative Unternehmen untersucht. 2.700 Unternehmen haben wir als Innovationsführer identifiziert.

eine unbefahrene asphaltierte Straße führt durch eine Lavalandschaft

Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Eine Hand hält eine Linse in Richtung des blauen und wolkigen Himmels

Zukunftsbüro des Foresight-Prozess III für das BMBF

2019

Prognos stellt in den nächsten 3 Jahren das Zukunftsbüro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Industrieroboter mit Förderband

Deutschlands Innovationsführer 2019

2019

Die Untersuchung „Deutschlands Innovationsführer“ für das F.A.Z-Institut und das IMWF gibt einen Überblick über die deutsche Innovationsführer.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Georg Klose

Leiter Digital Development

Profil ansehen

Holger Bornemann

Partner, Direktor

Profil ansehen

Michael Astor

Direktor, Partner

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren