Zurück zur Projektübersicht

Innovationsregion Mitteldeutschland

Innovationen durch digitalen Strukturwandel in Mitteldeutschland

Auftraggeber

Innovationsregion Mitteldeutschland

Jahr

2021

Die Region Mitteldeutschland befindet sich mitten in der digitalen Transformation. Wie kann die Region sich im Spannungsfeld der Digitalisierung bereits heute und über die kommenden 20 Jahre positionieren, um möglichst nachhaltig zu profitieren? Das hat Prognos gemeinsam mit mm1 für die Innovationsregion Mitteldeutschland (IRMD) untersucht.

Starkes Wachstum der IKT-Wirtschaft in der Innovationsregion Mitteldeutschland

Die Untersuchung zeigt, dass das Mitteldeutsche Revier das Potenzial zum Hightech-Standort hat. Unsere Autoren identifizierten 16 digitale Zukunftsfelder. Die Stärken der Region liegen u. a. in den Bereichen Big Data & Analytics, Künstliche Intelligenz (KI), XR-Technologien und Cybersicherheit. Damit die Region ihre Stärken weiter ausbauen und in den Anwendungsbranchen verankern kann, wurden Maßnahmen zum Ausbau des Innovationsökosystems der IRMD entwickelt.

Erfolgskurs für Innovations- und Wertschöpfungspotenziale

Nun gilt es bestehende Kompetenzen in den Bereichen Big Data & Analytics, KI, XR-Technologien und der Cybersicherheit weiter zu stärken, um neue Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und Wertschöpfungspotenziale weiter auszuschöpfen.

Wie kann dies gelingen? Die Autorinnen und Autoren der Studie schlagen dafür sieben Leuchtturmprojekte vor. Die angesetzten Leuchtturmprojekte sollen für die IRMD eine Signalwirkung für kommende Vorhaben entwickeln. Sie untermauern die zentralen Handlungsfelder und wurden aus dem Status-Quo vor Ort abgeleitet.

Ausgewählte Leuchttürme sind:

  1. Etablierung eines Digi-Hub-and-Spoke-Netzwerk – Aufbau eines Innovations- und Transfer-zentrums für Digitalisierung, u. a. mit Show-Rooms, Demonstratoren und Testräumen.
  2. Durch das Aufsetzen einer digitalen Bildungsoffensive sollen die Bevölkerung und Beschäftigten der IRMD u. a. durch Bildungs-Labs mit Reallabor, Lernfabriken 4.0 sowie Digitalwerkstätten an Schulen bei der Auseinandersetzung mit den transformativen Auswirkungen der Digitalisierung unterstützt werden.
  3. Die Etablierung von Gründungsfieber-Wochen in Schulen, der Aufbau eines Entrepreneurship-Studiengangs sowie ein Start-up-Event im Bereich XR/VR & Serious Gaming helfen der IRMD auf dem Weg zur digitalen Gründungsregion.
     

Zur Studie (innovationsregion-mitteldeutschland.com)

Zur Pressemitteilung (mitteldeutschland.com)

Autorinnen und Autoren: Dr. Olaf Arndt, Dr. Jonathan Eberle, Bernhard Wankmüller, Renke Janshen

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Jonathan Eberle

Berater

Profil ansehen

Bernhard Wankmüller

Berater

Profil ansehen

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Mann im Lager, der am Telefon ist und auf einen Computer schaut

Folgemaßnahmen zu Cluster-Initiativen

2021
| Projekt

Für die EU-Kommission evaluierten wir die Wirkung der Cluster-Initiativen.

Glasfasern switch panel mit roten laser beam

Evaluation des Programms „Photonik Forschung Deutschland“

2021
| Projekt

Photonik gilt als Schlüsseltechnologie. Das Programm fördert die Forschung in diesem Bereich und die Vernetzung der Akteure. Wir haben es für das BMBF evaluiert.

Elektrofahrzeug lädt an einer Ladestation

Begleitforschung für das Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“

laufend
| Projekt

Das Programm des BMWi zur Förderung der Elektromobilität geht bereits in die vierte Runde. Prognos und weitere Partner wurden mit der Unterstützung des Programms beauftragt.

Junge Geschäftsleute bei einem Meeting im Büro

Digital-Hubs fördern Start-ups in NRW

2021
| Projekt

Die Hubs sollen dazu beitragen, dass in NRW ein digitales Start-up-Ökosystem entsteht. Das ist ihnen gelungen, wie unsere Evaluation für das Wirtschaftsministerium des Landes zeigt.

Arbeitsgruppe am Laptop und Tablet

Digitale Modellregionen in NRW

laufend
| Projekt

Die Landesregierung NRW hat fünf Modellregionen ausgewählt, in denen die Digitalisierung gefördert werden soll. Prognos übernimmt mit Partnern die wissenschaftliche Begleitung der Programme.

Blick von unten auf Flaggen der EU

Intelligente Spezialisierungsstrategien

2021
| Projekt

Im Auftrag der Europäischen Kommission analysierte Prognos mit Partnern alle intelligenten Spezialisierungsstrategien in der EU. Ziel war es herauszufinden, ob die Prioritäten klug gesetzt sind.

Smartwatch kontaktloses Bezahlen. Mit intelligenter Uhr an der U-Bahn-Station zu bezahlen.

Stadtleben der Zukunft

laufend
| Projekt

Prognos ist Teil des Konsortiums des BMI-Programms Modellprojekte Smart Cities (MPSC).

Frau-Client mit VR-Brille auf der Baustelle

Digitalisierungsstrategie für Brandenburg

2021
| Projekt

Die digitale Transformation ist auch in Brandenburgs Wirtschaft längst in Gang. Um die Potenziale der Digitalisierung erfolgreich zu nutzen, entwickelt Prognos den strategischen Handlungsrahmen.

Sportlerin springt über eine Hürde

Trendreport 2021

2021
| Studien & Projekte

Hürden aus dem Weg geräumt – innovativ, pragmatisch, zupackend. Der Report präsentiert innovative Lösungen, wie digitale Verwaltung gelingt.

Hürdenläuferin springt über eine Hürde

Trendreport Digitaler Staat

laufend
| Projekt

Seit 2016 erstellt das Team der Managementberatung in Kooperation mit dem Behörden Spiegel den Trendreport Digitaler Staat. Der Report widmet sich Jahr für Jahr einem anderem zukunftsgerichtetes Trendthema der öffentlichen Verwaltung.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren