Zurück zur Projektübersicht

Die Designbranche in Sachsen- Anhalt

Auftraggeber

Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Jahr

2019


Eine anspruchsvolle Gestaltung kann Produkte und Dienstleistungen attraktiver machen, die Ressourceneffizienz erhöhen und somit die Wertschöpfung steigern. Die Designbranche ist von besonderer Bedeutung für das Land Sachsen-Anhalt, das zeigen die Zahlen aus der neuen Studie für das Land:

  •  Rund 700 Selbständige und Unternehmen der Designwirtschaft in Sachsen-Anhalt erwirtschafteten im Jahr 2016 einen Gesamtumsatz von knapp 126 Mio. Euro. Dies entspricht rund 13 Prozent des Gesamtumsatzes der Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen-Anhalt.
  • Sie sind Teil der dynamischen Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen-Anhalt, die mit rund 15.650 Erwerbstätigen zu den wichtigen Arbeitgebern zählt.
  • Gemessen an der Zahl der Erwerbstätigen bewegt sich die Kultur- und Kreativwirtschaft auf dem Niveau der strukturbestimmenden Industriebranchen im Land Sachsen-Anhalt.

Vieles spricht dafür, dass die Designwirtschaft eine große Zukunft vor sich hat. Sie ist Träger wesentlicher Veränderungstreiber wie Kreativität, Innovationsfähigkeit, Kommunikation und Kooperation. Offensichtlich wird dies beispielsweise beim Game Design, Technischen Design, Design Thinking und Branding Design. Design ist ein wichtiger Teil des Innovationsprozesses.

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt hat die Untersuchung beauftragt, um den Designstandort Sachsen-Anhalt zu analysieren. Im Fokus stehen Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken sowie Maßnahmen zur Stärkung der Designbranche des Landes. Das Ministerium plant mit der Studie den Diskurs zur Erarbeitung einer Branchenstrategie 2025 zu eröffnen.

Direkt zur Studie (PDF, 17 Seiten, mw-sachsen-anhalt.de)

Zur Pressemitteilung (mw-sachsen-anhalt.de)

Autorinnen und Autoren: 

Dr. Olaf Arndt, Kathleen Freitag, Roman Bartuli

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

Profil ansehen

Kathleen Freitag

Senior Projektleiterin

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Prognos Zukunftsatlas® 2022

2022
| Projekt

Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit aller 400 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland? Antworten hat der neue Prognos Zukunftsatlas®.

Der Zukunftsatlas 2022 ist da

2022
| Meldung

Wie steht es um die Zukunftsfähigkeit der deutschen Regionen? Antworten hat der neue Prognos Zukunftsatlas®.

Drei Varianten zum Ersatz russischer Erdgasmengen durch LNG und Wasserstoff

Meldung

Wir unterstützen die Fernleitungsnetzbetreiber bei einem ergänzten Szenariorahmen für die Gasnetzplanung.

European Cluster Conference 2022

| Event

Dr. Jan-Philipp Kramer und Lennart Galdiga informieren in Prag über das Kompetenzzentrum „NRW.innovativ“ und vertreten die European Cluster Collaboration Platform.

Vorstellung des Konzepts zur regionalen Ressourcenwende im Rheinischen Revier

| Event

Das Rheinische Revier will klimaneutral und ressourceneffizient werden. Oliver Lühr präsentiert mit Vertretern des Wuppertal Instituts das gemeinsam erarbeitete methodische Konzept zur Ressourcenwende.

Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart als Wirtschaftsraum

laufend
| Projekt

Was kennzeichnet den Wirtschaftsraum der Europäischen Metropolregion Stuttgart? Für den Verband Region Stuttgart arbeiten wir eine Identität als Wirtschaftsraum heraus und schärfen das Profil der Region.

Strompreisprognose

2022
| Projekt

Wie entwickelt sich der Preis für Strom in den nächsten Jahren? Eine Szenariorechnung der Großhandelsstrompreise für die vbw.

Vernetzungstreffen des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen

| Event

Beim dritten Treffen in Neustadt an der Waldnaab stehen neben der Vernetzung auch die Lessons Learned aus den bisherigen zwei Jahren und die Ideen für den weiteren Projektverlauf bis 2024 im Fokus.

Konferenz „Greater Energy and Material Security in EU Countries“

| Event

Dr. Bärbel Birnstengel hält einen Vortrag über CO2- und Recycling-Ziele der EU sowie Optionen für die Reduktion von CO2-Emissionen in der europäischen Kreislaufwirtschaft.

Vortrag zur Verwertung unterschiedlicher Verpackungsmaterialien

| Event

Dr. Jochen Hoffmeister ist als Referent auf der Jahresmitgliederversammlung des Verband Metallverpackungen zu Gast.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren