Zurück zur Projektübersicht

Gründungsökosystem in Mecklenburg-Vorpommern

Auftraggeber

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Jahr

2021


Ein dynamisches Gründungsgeschehen ist ein Motor für Innovation und wirtschaftliche Entwicklung. Unsere Studie für das Land Mecklenburg-Vorpommern analysiert das regionale Gründungsgeschehen, welche Angebote GründerInnen antreffen und zeigt, wie diese weiterentwickelt werden können.

Gründungsaktivitäten sind volkswirtschaftlich von großer Bedeutung: Gründerinnen und Gründer und junge Unternehmen treiben den Wettbewerb an, modernisieren mit neuen Geschäftsmodellen, Technologien und Dienstleistungen die bestehende Wirtschaftsstruktur und tragen so direkt und indirekt zur Schaffung neuer und zukunftsfähiger Arbeitsplätzen bei.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern hat Prognos mit einer Studie zur Bestandsaufnahme und Fortentwicklung des Gründerökosystems des Landes beauftragt, die im August 2020 abgeschlossen und nun veröffentlicht wurde

„Die Studie zeigt konkrete Handlungsoptionen auf, um das Gründungsökosystem mittel- bis langfristig weiterzuentwickeln und dadurch den Standort Mecklenburg-Vorpommern insgesamt zu stärken“, sagt Moritz Glettenberg, Projektleiter der Studie.

Basierend auf einer Analyse aktueller Forschungsliteratur und Statistiken, 20 Interviews mit Expertinnen und Experten sowie einem Workshop mit zentralen Stakeholdern wurden entlang von fünf Handlungsfeldern insgesamt 15 Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Gründerökosystems in Mecklenburg-Vorpommern durch das Projektteam erarbeitet.

Direkt zur Studie (Website Ministerium)

Autorinnen & Autoren

Moritz Glettenberg, Dr. Olaf Arndt, Alina Fischer, Dr. Friedemann Koll, Marie-Kristin Komendzinski, Franziska Stader, Florian Spalthoff

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

European Cluster Conference 2022

| Event

Dr. Jan-Philipp Kramer und Lennart Galdiga informieren in Prag über das Kompetenzzentrum „NRW.innovativ“ und vertreten die European Cluster Collaboration Platform.

Vorstellung des Konzepts zur regionalen Ressourcenwende im Rheinischen Revier

| Event

Das Rheinische Revier will klimaneutral und ressourceneffizient werden. Oliver Lühr präsentiert mit Vertretern des Wuppertal Instituts das gemeinsam erarbeitete methodische Konzept zur Ressourcenwende.

Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart als Wirtschaftsraum

laufend
| Projekt

Was kennzeichnet den Wirtschaftsraum der Europäischen Metropolregion Stuttgart? Für den Verband Region Stuttgart arbeiten wir eine Identität als Wirtschaftsraum heraus und schärfen das Profil der Region.

Vernetzungstreffen des Modellvorhabens Smarte.Land.Regionen

| Event

Beim dritten Treffen in Neustadt an der Waldnaab stehen neben der Vernetzung auch die Lessons Learned aus den bisherigen zwei Jahren und die Ideen für den weiteren Projektverlauf bis 2024 im Fokus.

Studienvorstellung: Identität der Europäischen Metropolregion Stuttgart (EMRS)

| Event

Was sind identitätsstiftende Merkmale der EMRS? Das Projektteam präsentiert die Ergebnisse auf dem Metropolkongress Europäische Metropolregion Stuttgart in Heilbronn.

Kommunale Strukturen für den digitalen Wandel – der Trendreport

2022
| Projekt

Welche Strukturen und Verantwortlichkeiten haben sich in den Kommunen herausgebildet, um die digitale Transformation zu gestalten? Der Trendreport liefert eine Gesamtschau.

Woche der Klimaanpassung

| Event

Im Rahmen der bundesweiten „Woche der Klimaanpassung“ organisiert das Netzwerk Klimaanpassung und Unternehmen.NRW, geleitet von der Prognos AG, drei Formate zum Thema Klimaanpassung und Unternehmen.

Evaluierung LANDschafft

2022
| Projekt

Mission „Landkreise werden digitaler“ funktioniert. Im Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen haben wir die ersten beiden Evaluationsrunden des Diensts „LANDschafft“ mit begleitet.

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021
| Projekt

Das BMDV will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

Ressourcenwende.Regional | Das Rheinische Revier auf dem Weg zu einer Zukunftsregion für die Ressourcenwende

| Event

Oliver Lühr präsentiert die Ergebnisse der Studie „Methodische Konzeption einer regionalen Ressourcenwende im Rheinischen Revier“.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren