Zurück zur Projektübersicht

Machbarkeitsstudien zur Prüfung der Umsetzung

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

Auftraggeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Jahr

2021

Prognos wurde im Juni 2021 vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beauftragt, die Machbarkeit eines Innovations- und Technologiezentrums für Wasserstoff (ITZ) zu untersuchen. Ein solches Technologie- und Innovationszentrum soll eine Entwicklungs-, Zertifizierungs- und Standardisierungseinrichtung bereitstellen, die aufgrund der frühen Marktphase und den damit verbundenen hohen Kosten nicht ohne Unterstützung durch die öffentliche Hand erfolgen kann.

Technische & ökonomische Standards für neue Wasserstofftechnologien setzen

Das ITZ legt einen Schwerpunkt auf die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Start-ups, Gründerinnen und Gründern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen. Hierdurch soll die Lücke zu vergleichbaren Innovationseinrichtungen in Asien (u.a. China sowie Japan) und Nordamerika geschlossen werden.  Ein solches Zentrum ist in der Maßnahme 10 der Nationalen Wasserstoffstrategie adressiert und soll hiermit in die Umsetzung gebracht werden.

Standortauswahl für das Technologie- und Innovationszentrum: Unser Aufgabenverständnis

Um den Einsatz von Wasserstoff für Mobilität und Transport voranzubringen, möchte das BMVI ein solches Technologie- und Innovationszentrum für Wasserstofftechnologien fördern und hat ein Wettbewerbsverfahren für geeignete Standorte im November 2020 angestoßen. Dabei wurden in einem offenen und transparenten Wettbewerb Bewerbungskonzepte aus verschiedenen deutschen Regionen eingereicht. Aus diesem Verfahren gingen die Standorte Chemnitz, Duisburg, Pfeffenhausen und ein norddeutsches Cluster aus mehreren Standorten (Bremerhaven, Hamburg, Stade) hervor, die nun hinsichtlich ihrer Machbarkeit, Umsetzungsfähigkeit sowie ihres Mehrwertes geprüft, bewertet und entwickelt werden. In der zweiten Phase soll durch Prognos ein Machbarkeitskonzept für das ITZ herausgearbeitet werden, auf dessen Basis die Umsetzung entschieden wird.

Das Projekt läuft bis Oktober 2021.

Mehr zu unserer Arbeit zum Thema Wasserstoff

Autorinnen & Autoren: Jens Hobohm, Marion Neumann, Marcel Hölterhoff

Partner: Goerg Rechtsanwälte (für juristische Fragen), Haas Engineering (für technische Aspekte)

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Jens Hobohm

Partner, Direktor

Profil ansehen

Marion Neumann

Projektleiterin

Profil ansehen

Marcel Hölterhoff

Principal, Bereichsleiter Managementberatung

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Smartwatch kontaktloses Bezahlen. Mit intelligenter Uhr an der U-Bahn-Station zu bezahlen.

Stadtleben der Zukunft

laufend

Prognos ist Teil des Konsortiums des BMI-Programms Modellprojekte Smart Cities (MPSC).

ndustrieller Lagertanks in der Raffinerie
iStock.com – ewg3D

Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032

Der Szenariorahmen 2022 bildet die Grundlage für den Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032. Marktpartner melden stark steigenden Bedarf an Wasserstoff und Grünen Gasen.

Kraftwerk

Technische CO2-Senken

2021

Um Klimaneutralität zu erreichen, muss der Atmosphäre CO2 entnommen werden. Für die dena erstellte Prognos ein Gutachten zu technischen CO2-Senken.

Blick übers Feld. Im Hintergrund zu sehen Windräder und eine Fabrik mit Abgasen

Energiestrategie Brandenburg 2040

2021

Prognos evaluierte die Energiestrategie 2030 des Landes Brandenburg. Auf dieser Basis wurde ein Leitszenario für die Energieversorgung Brandenburgs bis zum Jahr 2040 erstellt.

Brücke die über einen Fluss führt

Roadmap Energieeffizienz 2050

2021

Klimaneutralität lässt sich nur mit einer höheren Energieeffizienz erreichen. Das Dialogforum „Roadmap Energieeffizienz 2050“ der Bundesregierung erarbeitet konkrete Maßnahmen.

Wasserstofftanks sind im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund stehen drei Windräter und PV-Anlagen
AdobeStock - AA+W

Aus Expertensicht: Fragen & Antworten zum Thema Wasserstoff

Unsere Experten Ravi Srikandam und Sven Kreidelmeyer beantworten Fragen zum Megatrend Wasserstoff und dem Energieträger der Zukunft.

Wasserstofftanks sind im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund stehen drei Windräter und PV-Anlagen

Wasserstoff: Energieträger der Zukunft?

2021

Die Reise zur Klimaneutralität gewinnt an Tempo. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung ist Wasserstoff.

Bepflanzte Hauswand eines Hochhauses

Klimaneutrales Deutschland 2045

2021

Wie Deutschland seine Klimaziele schon vor 2050 erreichen kann, haben wir gemeinsam mit dem Öko-Institut und dem Wuppertal Institut untersucht.

Windrad auf einem Rapsfeld

Klimaneutralität und Versorgungssicherheit im Strommarkt

2021

Bewertung der Versorgungssicherheit bis zum Jahr 2030 der Szenarien KN2050 und KN2045 aus der Studie „Klimaneutrales Deutschland“.

Blick übers Feld. Im Hintergrund zu sehen sind Strommasten und Windräder

380-kV-Netzausbau in Niedersachsen und Schleswig-Holstein

2021

Prognos unterstützt TenneT TSO GmbH in der Planungs- und Baukommunikation der verschiedenen Leitungsbauvorhaben auf der Höchstspannungsebene.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren