Zurück zur Projektübersicht

Fortschreibung der 2017er Studie

Wirtschaftsstudie der Region Aachen 2020

Auftraggeber

Region Aachen

Jahr

2021


Eine dynamische Wachstumsregion – die Ergebnisse der Wirtschaftsstudie machen deutlich, die Region Aachen hat Potenzial. Die regionalen Stärken bilden für die Gestaltung des anstehenden Transformationsprozesses eine ausgezeichnete Basis.
Dies zeigt sich unter anderem an diesen Kennzahlen:

  • Die Beschäftigtenentwicklung in den sechs Leitmärkten verläuft zwischen 2016 bis 2019 mit 9,0 % dynamischer als auf Landes- und Bundesebene (NRW: 6,0 %; D: 7,1 %).
  • Mit rund 20.100 zusätzlichen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten entfallen nahezu 70 % des Beschäftigtenwachstums insgesamt auf die regionalen Leitmärkte.
  • Der Beschäftigtenanteil in den Leitmärkten beträgt 55,5 % und erwirtschaftet einen Umsatz von knapp 70 % der Umsätze.  

Regionalwirtschaftliche Analyse: Das Vorgehen

In der regionalwirtschaftlichen Analyse haben wir die Branchenkompetenzen in der Region Aachen erarbeitet und untersucht, und zwar anhand von Beschäftigungs-, Umsatz- und Unternehmensdaten sowie ihrer sektoralen Strukturen und Verflechtungen in Wertschöpfungsnetzen. Adressiert werden die sechs für die Wirtschaftsregion Aachen prägenden Leitmärkte: Informations- und Kommunikationswirtschaft, Produktionstechnik- und Werkstoffe, Mobilität und Logistik, Energie, Wasser- und Abfallwirtschaft, Gesundheitswirtschaft und Life Science, Bildung und Forschung.
In der Analyse werden die jeweiligen Perspektiven herausgearbeitet und Cross-Innovationspotenziale aufgezeigt sowie Handlungsansätze für eine zukunftsweisende regionale Wirtschaftspolitik in der Region Aachen formuliert.
Mit der Fortschreibung der Wirtschaftsstudie Region Aachen wird die aktuelle Entwicklung und Positionierung der Wirtschaftsregion insgesamt sowie aufgegliedert nach definierten Leit- und Teilmärkten auf den Prüfstand gestellt und aktualisiert.

Zukunftsaussichten für die Region Aachen

Bestimmend für den wirtschaftlichen Erfolg in der Wirtschaftsregion Aachen sind Forschung auf höchstem Niveau, die Entwicklung neuer Technologien und Dienstleistungen sowie deren Umsetzung in marktreife und nachhaltige Produkte und Verfahren. In diesem Zusammenhang kommt der Stärkung der regionalen Innovationskultur, der Unterstützung der immer enger werdenden Verbindung von Industrie und produktionsorientierten Dienstleistungen sowie der Unterstützung der Unternehmen bei ihrer Ausrichtung auf neue Märkte eine zunehmend steigende Bedeutung zu. Die Erfahrung zeigt, dass eine erfolgreiche Innovationspolitik das Setzen von Schwerpunkten erfordert, in dem sie sich auf Stärken und Spezialisierungsvorteile konzentriert.

Zur Wirtschaftsstudie der Region Aachen 2020 (Website Region Aachen) 

Autorinnen und Autoren: Dr. Olaf Arndt, Frederike Krinke-Häusler, Thomas Craemer

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Olaf Arndt

Vize-Direktor, Bereichsleiter Region & Standort

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Webinar: Übergang zur Kreislaufwirtschaft

| Event

Jannis Lambert und Tim Bichlmeier sprechen zu Monitoringkonzepten für die Circular Economy und stellen ein Selbsteinschätzungsinstrument vor.

Folgestudie zu den intelligenten Spezialisierungsstrategien in der EU

2023
| Projekt

Die 185 intelligenten Spezialisierungsstrategien der EU-Regionen haben wir zusammen mit CSIL bewertet: eine quantitative Studie für die EU-Kommission.

Niederländische Circular Economy Week: Workshop zu zirkulären Geschäftsmodellen

| Event

Greta Dekker präsentiert die Arbeit des Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW und bringt den Teilnehmenden anhand eines Lernspiels zirkuläre Geschäftsmodelle näher.

DG REGIO – Evaluation European Green Deal

laufend
| Projekt

Wie gut hilft die EU-Kohäsions- und Strukturpolitik dabei, den grünen Wandel in Europa voranzutreiben? Diese und anderen Fragen gehen wir gemeinsam mit COWI, Milieu und CSIL im Auftrag der Europäischen Kommission (DG REGIO) nach.

Klima-Hackathon in NRW

| Event

Studierende verschiedenster Fachrichtungen aus NRW haben die Chance, Lösungsansätze für die unternehmerische Klimaanpassung zu entwickeln.

KreativLand Baden-Württemberg

laufend
| Projekt

Kreativschaffende auf dem Land? Wir wollen das gestalterische Potenzial und die innovativen Impulse sichtbar machen. Dafür begleiten wir das Modellprojekt KreativLand Baden-Württemberg als wissenschaftlicher Partner.

Höherer Klimanutzen dank der europäischen Abfallwirtschaft

2022
| Projekt

Welchen Beitrag leistet die europäische Abfallwirtschaft zur Erreichung des Pariser Klimaabkommens?

Podiumsdiskussion zur Zukunft des Bauens

| Event

Vor welchen Herausforderungen steht die Baubranche in Zukunft? Diese Frage diskutiert Prognos-Geschäftsführer Christian Böllhoff am 25. Januar 2023 bei der Eröffnung der „Viega World“ in Attendorn.

Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung

2022
| Meldung

Energieexpertin Dr. Almut Kirchner im Gespräch mit der Neuen Zürcher Zeitung zum Schweizer Energiesystem.

Netzentwicklungsplan Gas 2022-2032: Konsultationsdokument veröffentlicht

2022
| Meldung

Unser Gas-Team hat die Fernleitungsnetzbetreiber beim gesamten Prozess der Erstellung des Netzentwicklungsplans Gas unterstützt.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren