Zurück zur Projektübersicht

Auswirkungen und Ansätze zur Überwindung

Wohnungsmangel in Deutschland

Auftraggeber

Kampagne 'Impulse für den Wohnungsbau'

Jahr

2010

Als PDF anzeigen

Der deutsche Wohnungsmarkt ist auf der Angebotsseite gekennzeichnet durch eine vergleichsweise geringe Neubautätigkeit und einen hohen Bestand an nicht bedarfsgerechten Altbauten. Einerseits verschieben sich auf der Nachfrageseite die Anforderungen an den gewünschten Wohnraum. Andererseits entwickelt sich die Nachfrage aufgrund der demografischen und wirtschaftlichen Entwicklung zunehmend regional uneinheitlich.

In Folge dieser Angebots- und Nachfragekonstellationen prognostiziert das Eduard Pestel Institut für Deutschland mittelfristig ein Defizit an bedarfsgerechtem Wohnraum. Im Auftrag der Kampagne Impulse für den Wohnungsbau hat die Prognos AG zum einen auf Grundlage von Befragungen untersucht, welche bestehenden und potenziellen Maßnahmen besonders geeignet sind, zur Schließung der Wohnungsbaulücke beizutragen (Modul 1). Zum anderen wurde untersucht, welche Entwicklungen – nicht zuletzt in sozialer Hinsicht – zu erwarten sind, wenn es nicht gelingt, die bestehende Wohnraumlücke zu schließen (Modul 2).

Zur Studie (PDF, 68 Seiten)

Autorinnen und Autoren:

Michael Böhmer, Lucas Kemper, Tobias Erhardt

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Michael Böhmer

Chief Economist | Leiter Corporate Solutions

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Auf einem iPhone vor rotem Hintergrund ist die Prognos-Studie 30 Jahre vereintes Deutschland geöffnet

30 Jahre vereintes Deutschland

2020

Wie sind Deutschlands Regionen heute wirtschaftlich aufgestellt? Im Auftrag von ZDFzeit ziehen wir eine wirtschaftliche Bilanz.

Etliche Kasernen aus der Vogelperspektive

Regionalwirtschaftliche Bewertung der ehemaliger britischer Kasernen in Herford

2020

Nach dem Abzug britischer Streitkräfte aus der Hansestadt Herford wurden 2015 drei innerstädtische Kasernen zurückgegeben. Prognos ermittelte im Auftrag der Stadt die regionalwirtschaftliche Rentabilität der Entwicklung dieser Areale.

Bauarbeiter auf einer Baustelle, im Hintergrund ein großer Kran

Wohnraumbedarf in der Region Nordschwarzwald

2020

Im Auftrag der Region Nordschwarzwald untersuchte Prognos den zukünftigen Wohnraumbedarf bis zum Jahr 2040 für die Region Nordschwarzwald und ihre sieben Mittelbereiche.

Blick aus dem Innenhof in den blauen Himmel

Technologieparks der L-Bank

2020

Im Auftrag der L-Bank hat Prognos eine Evaluierung bestehender Technologieparks in Baden-Württemberg durchgeführt und daraus Erfolgs- und Standortfaktoren abgeleitet.

Gewerbeflaeche im Bau

Gewerbeflächenkonzept für die Region Mittelhessen

2019

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Gießen hat Prognos den Bedarf an Industrie- und Gewerbeflächen für die Region Mittelhessen bis zum Jahr 2030 analysiert.

Blick auf eine Stadt von oben

Wirkungsraumanalyse Region Düsseldorf-Kreis Mettmann / Rheinisches Revier

2019

Die Wirkungsraumanalyse skizziert die räumlichen Verflechtungen zwischen beiden Regionen.

Junge Ingenieure arbeiten an kleinen Robotern und Laptops

Innovationsstandort Sachsen

2019

Die Analyse zeichnet ein umfassendes Bild der Innovationsaktivitäten der Unternehmen in Sachsen.

Blick über München und die Alpen

Innovations- und Wissenschaftsstandort München

2019

Die Stadt und die gesamte Region München stehen national und international für herausragende Forschung und Innovationen.

Autos in der Produktion auf einem Fließband.

Fahrzeugbau in Oberbayern

2019

Branchenstudie für die IHK München und Oberbayern: Allein zwischen 2000 und 2017 nahm die Beschäftigtenzahl um knapp ein Viertel zu.

Blick aus dem Innenhof in den blauen Himmel

Entwicklungsstrategie Nordschwarzwald 2030+

2019

Prognos hat 150 regionale Akteure bei der Erarbeitung der Entwicklungsstrategie Nordschwarzwald 2030+ begleitet.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren