Prognos Logo Print

Ansprechpartnerin

Felizitas Janzen

Pressekontakt
Tel.: +49 30 58 70 89 118
E-Mail: presse@prognos.com

Ansprechpartner

Dr. Michael Böhmer

Dr. Michael Böhmer

Partner | Chief Economist Corporate Solutions
Tel.: +49 89 95 41 586-701

Detailansicht
Corona-Pandemie | Montag, 30.03.2020

Auswirkungen auf die Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist stark von der Coronakrise betroffen. Eine Szenarien-Analyse skizziert die potenziellen Auswirkungen und daraus entstehende Bedarfe.

© iStock-AlexRaths

Als wissenschaftlicher Partner des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat Prognos mit einer Betroffenheitsanalyse in drei möglichen Szenarien berechnet, wie stark sich die Corona-Pandemie auf die Kultur- und Kreativwirtschaft auswirken könnte. Zudem wird die internationale Perspektive auf die Corona-Pandemie in den Blick genommen: Anhand von Hinweisen über Vorgehensweisen aus anderen Ländern, wurden verschiedene Maßnahmen, die speziell für die Kultur- und Kreativwirtschaft hilfreich sein könnten, analysiert.

In dem Kurzpaper wird geschätzt, welche Auswirkungen die angeordneten Schließungen und damit einhergehende Effekte in den einzelnen Teilbranchen und Berufsfeldern haben. Inwieweit diese Auswirkungen tatsächlich eintreten, kann zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht gewissenhaft beantwortet werden – die Analyse gibt lediglich eine erste Vorstellung der betroffenen Personen und Umsatzausfälle.

„Wie die Situation genau verläuft und wie lange die Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft von Umsatzausfällen betroffen sind, muss dabei stetig aktualisiert und neu bewertet werden“, betont Dr. Olaf Arndt, Leiter der wissenschaftlichen Analyse und Debatte des Kompetenzzentrums. „Auch wenn wir gegenwärtig noch prüfen, ob die aktuellen Soforthilfemaßnahmen auch wie gewünscht ankommen und wirken, muss der Blick nach vorne gerichtet werden. Mit welchen Fördermaßen manövrieren wir die Kultur- und Kreativwirtschaft aus der Krise, verbunden mit dringend benötigten Zukunftsinvestitionen?“. Trotz der im Kurzpaper skizzierten bedrohlichen Auswirkungen bestehen in einigen Bereichen durchaus auch Chancen in der Krisensituation, beispielsweise durch die steigende Nachfrage nach „Stay in house“-Services wie Streaming-Diensten. 

undefinedDirekt zum Kurzpaper Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie“ auf kreativ-bund.de (PDF)

AKTUALISIERUNG

undefinedHier finden Sie das aktualisierte Kurzpaper Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie (Stand 17.4.2020) als PDF