Zurück zur Projektübersicht

Kurzfassung

Energieeffizienzdienstleistungen für kommunale EVU

Auftraggeber

Verband kommunaler Unternehmen e. V. (VKU) und ASEW Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energieund Wasserverwendung (ASEW) im VKU

Jahr

2016

Als PDF anzeigen

Angesichts der ambitionierten Klimaschutzziele und der angestrebten Transformation des Energiesystems gewinnt das Thema Energieeffizienz für kommunale EVU zunehmend an Bedeutung. Einerseits stellt dies eine Herausforderung für die angestammten Wertschöpfungsbereiche dar. Andererseits eröffnen sich hierdurch neue Geschäftsmöglichkeiten, insbesondere im Bereich der kunden- und objektnahen Energieeffizienzdienstleistungen (EEDL).
Gemeinsam mit Experten aus den Stadtwerken hat sich das Team u. a. intensiv mit dem zukünftigen Markt, den Bedürfnissen der Kunden, dem Wettbewerb und mit den Hebeln beschäftigt, die sich bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen bieten. So wurde aus einer Longlist von über 100 Praxisbeispielen ein Portfolio mit 10 konkreten Energieeffizienz-Dienstleistungen entwickelt. Diese stehen exklusiv den Mitgliedsunternehmen von VKU und ASEW zur Verfügung.

Die identifizierten Produkte reflektieren entscheidende Megatrends, vorrangig aus den Bereichen Energiewende, Digitalisierung und Dezentralisierung. Diese können kommunale Energieversorgungsunternehmen (EVU) als Grundlage für die weitere Marktbearbeitung nutzen und weiterentwickeln.

Im Auftrag von VKU und ASEW hat die Prognos AG gemeinsam mit Partnern vom Reutlinger Energiezentrum für Dezentrale Energiesysteme & Energieeffizienz der Hochschule Reutlingen und der Energetic Solutions, Graz, die Untersuchung erstellt.

 

Autorinnen und Autoren: Friedrich Seefeldt, Ruth Offermann, Karsten Weinert (alle Prognos AG)

Prof. Dr. Sabine Löbbe (Reutlinger Energiezentrum für Dezentrale Energiesysteme & Energieeffizienz) Philipp Küller (HHZ Herman Hollerith Zentrum) Jan W. Bleyl-Androsc

 

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Friedrich Seefeldt

Partner, Direktor

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Einspurige Bahnlinie im Morgennebel

Chancen der Bahnlinie Amsterdam – Noord Niederlande – Hamburg

2021

Welche sozio-ökonomischen Auswirkungen hätte der Ausbau der Bahnverbindung zwischen Amsterdam, Nord Niederlande und Hamburg? Im Auftrag der Region Nord-Niederlande haben wir die Potenziale evaluiert.

Solaranlage mit Schnee bedeckt
iStock-BasieB

Stromerzeugung im Winter und energetische Nutzung von Biomasse in der Schweiz bis 2050+

Bis 2050 verfolgt die Schweiz ein Netto-Null-Emissionsziel. Gemeinsam mit Partnern analysierte Prognos die Stromerzeugung im Winter und die energetische Nutzung von Biomasse.

Elektrofahrzeug lädt an einer Ladestation

Begleitforschung für das Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“

laufend

Das Programm des BMWi zur Förderung der Elektromobilität geht bereits in die vierte Runde. Prognos und weitere Partner wurden mit der Unterstützung des Programms beauftragt.

Wasserkraftwerk in der Schweiz
iStock-Cerise HUA

Exkurse: Energieperspektiven Schweiz 2050+

Wie kann die Schweiz das Netto-Null-Emissionsziel bis 2050 erreichen? Gemeinsam mit Partnern erstellte Prognos eine Reihe von Analysen für das Schweizer Energiesystem bis 2050 und darüber hinaus.

Haus mit Solarzellen

Die Energiewende im Wärmebereich

laufend

Das BMWi Projekt „Wärmewende 2030–2050“ begleiten wir wissenschaftlich mit weiteren Partnern.

Erfahrener Ingenieur erklärt die Probleme bei Bauarbeiten. Teamwork auf der Baustelle.

Die Zukunft des Bauens

2021

Für das Bauwesen rückt der Klimaschutz ins Zentrum. Denn es ist einer der größten Verbraucher von Ressourcen und Energie. Studie für den Zukunftsrat der vbw.

Smartwatch kontaktloses Bezahlen. Mit intelligenter Uhr an der U-Bahn-Station zu bezahlen.

Stadtleben der Zukunft

laufend

Prognos ist Teil des Konsortiums des BMI-Programms Modellprojekte Smart Cities (MPSC).

Das Bild zeigt einen Stromzähler
AdobeStock - Khemmanat

Stromverbrauch: Ad-hoc-Abschätzung für das BMWi

Eine erste ad-hoc-Abschätzung zeigt, wie sich der Stromverbrauch bis zum Jahr 2030 entwickeln könnte – unter der Prämisse des verschärften THG-Reduktionsziels.

Versuche mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle in einem Labor

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021

Das BMVI will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

ndustrieller Lagertanks in der Raffinerie
iStock.com – ewg3D

Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032

Der Szenariorahmen 2022 bildet die Grundlage für den Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032. Marktpartner melden stark steigenden Bedarf an Wasserstoff und Grünen Gasen.