Zurück zur Projektübersicht

Schienenverbindung zwischen Colmar und Freiburg

Auftraggeber

DREAL (Direction Régionale de l‘Environnement, de l’Aménagement et du Logement) Grand Est, Land Baden-Württemberg, Bundesrepublik Deutschland und Europäischen Union

Jahr

2019

Zwischen 3500 und 5900 Fahrgäste könnte eine erneuerte Bahnverbindung zwischen Freiburg und Colmar über Breisach pro Tag befördern – und so den Straßenverkehr um 11.000 bis 16.000 Fahrzeugkilometer pro Tag entlasten.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Machbarkeitsstudie, die Prognos und Setec im Auftrag der DREAL (Direction Régionale de l‘Environnement, de l’Aménagement et du Logement) Grand Est, dem Land Baden-Württemberg, der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union im Rahmen des Interreg Programms erstellt hat.

Seit dem 5. Februar 1945 ist die Rheinbrücke zwischen Breisach (Deutschland) und Neuf-Brisach (Frankreich) zerstört und damit die durchgehende Zugverbindung zwischen Freiburg und Colmar.
Um eine fundierte Grundlage für die Reaktivierung der Bahnverbindung zu erhalten, wurden Prognos und Setec beauftragt, eine multimodale Mobilitätuntersuchung im Zusammenhang mit der Schaffung einer Schienenverbindung zwischen Colmar und Freiburg zu erstellen.

Ziel der Studie ist es, das Interesse an einer solchen Verbindung zu überprüfen, verschiedene Szenarien für ihre Umsetzung zu untersuchen, deren Machbarkeit und Potentiale zu prüfen und die Grundlagen für mögliche zukünftige Studienphasen zu schaffen.

Direkt zur Studie (PDF, Webseite des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg)

Zur Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg

Autorinnen und Autoren:

Hans-Paul Kienzler, Alexander Labinsky, Samuel Straßburg, Taoufik Touhtouh (Prognos) Jérôme Ferry, Robin Leclerc, Julie Lelandais (Setec)

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Alexander Labinsky

Projektleiter

Profil ansehen

Samuel Straßburg

Experte

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

Blick auf eine Dorf

Prozessbegleitung Smarte.Land.Regionen

2021

Landkreise werden Teil eines digitalen Ökosysteme. Zusammen mit Partnern begleiten wir sieben Landkreise auf dem Weg der digitalen Transformation

20210201_Erkelenz

Erkelenz im Wandel

2021

Um die Wirtschaft und den Ort innovations- und zukunftsfähig zu machen, beschäftigt sich die Stadt Erkelenz mit einer Forschungs- und Wissenschaftseinrichtung. Unser neues Konzeptpapier für die Stadt untersucht Standortfaktoren.

Mann tippt auf dem Smartphone, im Hintergrund ein Funkmast

Gutachten Smart City Brandenburg

2021

Wie gut gelingt die digitale Transformation in Brandenburgs Städten und Quartieren? Dieser Frage sind wir für das Land Brandenburg nachgegangen.

drei junge Architekten arbeiten gemeinsam an Zeichnungen

Gründungsökosystem in Mecklenburg-Vorpommern

2021

Das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern hat Prognos mit einer Studie zur Bestandsaufnahme und Fortentwicklung des Gründerökosystems des Landes beauftragt.

bunte Holzsteine in Tetrisform liegen ineinander gestapelt auf einem Holztisch

Studie zur intelligenten Spezialisierung in Deutschland

2020

Für die EU-Kommission ermittelte Prognos den aktuellen Umsetzungsstand der Regionalen Innovationsstrategien zur intelligenten Spezialisierung (RIS3) in Deutschland.

Auf einem iPhone vor rotem Hintergrund ist die Prognos-Studie 30 Jahre vereintes Deutschland geöffnet

30 Jahre vereintes Deutschland

2020

Wie sind Deutschlands Regionen heute wirtschaftlich aufgestellt? Im Auftrag von ZDFzeit ziehen wir eine wirtschaftliche Bilanz.

drei Ingenieure sind konzentriert nebeneinander zu sehen

Förderung von Forschung, Entwicklung & Innovation

2020

Staatliche Beihilfen für FuE-Investitionen sind von 2014 bis 2018 gestiegen. Die Evaluierung untersucht einen Zusammenhang mit der Vereinfachung der Beihilferegeln.

Ein Mann hält einen Vortrag vor Publikum

Das Raumbild des Kreises Düren

2020

Im Auftrag der Stabsstelle Innovation und Wandel des Kreises Düren hat Prognos ein neues Raumbild für den Kreis erstellt, das beim Strukturwandel unterstützt.

Frachtgut an einem Hafen

Masterplan für den Hafen in Osnabrück

2020

Der Hafen in Osnabrück hat Zukunft. Das ergab eine Befragung von Unternehmen und Organisationen im Umfeld des Stadthafens. Prognos erarbeitete im Auftrag der Wirtschaftsförderung Osnabrück einen Masterplan für den Hafen.

Etliche Kasernen aus der Vogelperspektive

Regionalwirtschaftliche Bewertung der ehemaliger britischer Kasernen in Herford

2020

Nach dem Abzug britischer Streitkräfte aus der Hansestadt Herford wurden 2015 drei innerstädtische Kasernen zurückgegeben. Prognos ermittelte im Auftrag der Stadt die regionalwirtschaftliche Rentabilität der Entwicklung dieser Areale.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren