Zurück zur Projektübersicht

Herausforderungen, Trends, Handlungsempfehlungen

Innovativer Mittelstand 2025

Auftraggeber

Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Jahr

2016


Die Studie mit dem Titel „Innovativer Mittelstand 2025 – Herausforderungen, Trends und Handlungsempfehlungen für Wirtschaft und Politik“ zeigt eine deutliche Aufspaltung in zwei Gruppen. Jene Unternehmen, die frühzeitig Trends erkennen, Fragen aufwerfen und mittel- und langfristige Strategien entwickeln, um in veränderten Rahmenbedingungen neue Wege zu finden. Sie erkennen die Potenziale neuer Entwicklungen und wissen diese für sich zu nutzen.

Auf der anderen Seite stehen Unternehmen, die eher ad hoc und kundengetrieben innovieren. Sie nehmen disruptive Veränderungen eher als Problem, denn als Chance wahr. Ihnen fehlen oft Instrumente zur Erfassung von Markt- und Technologietrends. Zudem mangelt es ihnen an eigenständigen Strategien und Lösungsansätzen, um sich den neuen Herausforderungen erfolgreich zu stellen und den Anschluss nicht zu verlieren.

Die in der Studie untersuchten Trends sind:

  • verstärkter Innovationswettbewerb
  • Digitalisierung
  • Globalisierung
  • demographischer Wandel.

Diese Treiber erhöhen den Handlungsdruck in mittelständischen Unternehmen. Erfolgreich besetzte Nischen der Gegenwart sind keine Garantie für den Unternehmenserfolg der Zukunft. Der Mangel an Strategie- und Handlungsfähigkeit zeigt sich als größtes Hemmnis für die Entwicklung mittelständischer Unternehmen und die Fortführung des „Erfolgsmodells Mittelstand“.

Zur Erhebung

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) haben das ZEW und Prognos neben weiteren empirischen Analysen eine umfassende Delphi-Befragung durchgeführt. Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik wurden zu zentralen Themen der künftigen Innovationsfähigkeit des Mittelstandes befragt.

Endbericht Innovativer Mittelstand 2025 (PDF, 191 Seiten)

Ausgewählte Ergebnisse der Delphi-Befragung (PDF, 1 Seite)

Autorinnen und Autoren:

Dr. Michael Astor, Cordula Klaus, Dr. Georg Klose

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Michael Astor

Direktor, Partner

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Geschäftsmodell Deutschland 2023

2023
| Projekt

Warum Politik und Unternehmen konsequent handeln müssen – und wie ihnen das gelingt. Gemeinsam Studie mit der BayernLB.

Inflation – Mehrbelastung und Entlastung von Familienhaushalten

2023
| Projekt

Berechnungen zu inflationsbedingten Mehrausgaben privater Haushalte und Wirken des Entlastungspaket der Bundesregierung.

Abschlussworkshop: Kosten durch Klimawandelfolgen in Deutschland

| Event

Das Projektteam präsentiert zentrale Ergebnisse des Forschungsvorhabens und diskutiert mit dem BMWK und BMUV Schlussfolgerungen für die künftige Gestaltung der Klimaanpassungspolitik sowie klimapolitische Ziele und Maßnahmen.

Effekte der chinesischen Subventionspolitik auf Deutschland

2022
| Projekt

Prognos untersuchte in drei Kernbereichen der deutschen Wirtschaft, welche Auswirkungen chinesische Subventionspraktiken für Deutschland haben können.

Studienvorstellung: Effekte der chinesischen Subventionspolitik auf Deutschland

| Event

Dr. Michael Böhmer präsentiert beim vbw Dialog International erstmalig die Ergebnisse der Studie „Effekte der chinesischen Subventionspolitik auf Deutschland“.

Nutzen von Corona-Tests für die Schweizer Wirtschaft und das Gesundheitswesen

2022
| Projekt

Corona-Tests unterbrachen Infektionsketten, entlasteten das Gesundheitssystem und stützten die Wirtschaft. Wir quantifizierten diese Effekte für Roche Diagnostics Schweiz.

Resiliente Lieferketten in der EU

2022
| Projekt

Welche Lösungen gibt es für Störungen in der Lieferkette aufgrund externer Schocks? Eine Umfrage im Rahmen der European Cluster Collaboration Platform für die Europäische Kommission gibt Antworten.

G20-Länder im Test

2022
| Projekt

Die G20-Länder treffen sich am 15. und 16. November 2022 auf Bali zum Weltwirtschaftsgipfel. Unserer Kurzanalyse vergleicht die Volkswirtschaften miteinander.

Innovationsindex Deutschland

2022
| Projekt

Wie wirkt der Ausbau der digitalen Infrastruktur auf die regionale Innovationskraft? Der IID.2022 schafft Klarheit.

Die Welt verhandelt über das Klima

2022
| Meldung

Am Sonntag startet die 27. UN-Weltklimakonferenz. Verschiedene Medien greifen Prognos-Studien und -Expertise auf.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren