Zurück zur Projektübersicht

Marktanalyse für Energiedienstleistungen

Auftraggeber

Bundesstelle für Energieeffizienz

Jahr

2017


Wie entwickelt sich das wirtschaftliche Umfeld von Energiedienstleistern? Im Auftrag der Bundesstelle für Energieeffizienz hat Prognos gemeinsam mit zwei Forschungspartnern diese Frage untersucht.

Der Markt für Energiedienstleistungen wächst weiter. Die Treiber für das Wachstum sind dabei ebenso vielschichtig wie die Produktpalette der Anbieter – die von der Energieberatung bis hin zu komplexen Contracting-Modellen reicht.

Ein Grund für die Entwicklung des Marktes ist, dass die Zahl der Energiewende-Profis steigt. So hat sich in den vergangenen Jahren auf dem Markt eine Vielzahl an Anbietern etabliert – darunter klassische Dienstleister wie Stadtwerke und neue Anbieter mit digitalen Geschäftsmodellen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Marktanalyse, die Prognos gemeinsam mit Forschungspartnern im Auftrag der Bundesstelle für Energieeffizienz (BfEE) erstellt hat. Zusammen mit dem Ifeu Institut und Kantar Emnid haben die Prognos-Experten insbesondere die Märkte für Energieberatung, Energiemanagement und Energie-Contracting analysiert. Zu diesem Zweck befragten die Forschungspartner rund 3.000 Haushalte, 3.000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und 1.500 Anbieter von Energiedienstleistungen.

Die BfEE hat Prognos und die Forschungspartner mit einer Folgestudie beauftragt. Auch bei der neuen Studie ist eine breite Einbindung aller Marktakteure vorgesehen.

Zur Studie (bfee-online.de)

Autorinnen und Autoren:

Ruth Offermann, Friedrich Seefeldt, Tim Kusterer

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Friedrich Seefeldt

Partner, Direktor

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

3. Österreichischer Energieeffizienzkongress

| Event

Friedrich Seefeldt hält einen Vortrag zum Thema „Energieversorgungskrise – das „Aus für Energieeffizienz“ oder „Jetzt erst recht“?“.

Bayerische Investitionen in den Klimaschutz

2022
| Projekt

Wie viel muss Bayern in technische Klimaschutzmaßnahmen investieren, um die Klimaziele zu erreichen? Eine Untersuchung für die vbw.

Mindesteffizienzstandards von Bestandsgebäuden

2022
| Projekt

Welche Ausgestaltungsvarianten der Mindeststandards für die Energieeffizienz von Bestandsgebäuden gibt es und wie sind diese rechtlich realisierbar? Eine Untersuchung für BfEE und BMWK.

Berliner Energietage 2022: Förderung im Gebäudesektor

| Event

Nils Thamling nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neuaufstellung der Förderung im Gebäudesektor“ teil.

Berliner Energietage 2022: Klimaschutz-Sofortprogramm

| Event

Welche Maßnahmen im Klimaschutz-Sofortprogramm sind echte Game-Changer? Darüber spricht Friedrich Seefeldt auf einer Podiumsdiskussion.

Wasserstoffbedarf und -Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Für e-mobil BW analysierten Prognos und Sphera die Rahmenbedingungen und notwendigen Maßnahmen zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg.

Energieeffizienz-Maßnahmen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit

2022
| Meldung

Russische Gas- und Ölimporte: Friedrich Seefeldt diskutierte auf einer Veranstaltung der Roadmap Energieeffizienz 2045 kurz- und langfristige Energieeffizienz-Maßnahmen.

Energieeffizenzanalyse von Elektrogeräten

laufend
| Projekt

Im Auftrag der energie-agentur-elektrogeräte (eae) untersucht Prognos jährlich die Effizienzentwicklung von Elektrogeräten und deren Einfluss auf den Energieverbrauch in der Schweiz.

Evaluierung Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Deutschland

laufend
| Projekt

Im Rahmen der Energiewende ist auch die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung im Wandel. Prognos evaluiert die Entwicklung und erarbeitet Empfehlungen für Förderungen und Gesetzesgrundlagen.

Evaluation der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

2022
| Projekt

Im Auftrag des BMWK evaluieren wir zusammen mit ifeu, ITG und FIW die Wirkung des BEG im Förderzeitraum 2021 – 2023.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren