Zurück zur Projektübersicht

Bundesbericht Forschung und Innovation 2020

Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Jahr

2020

Als PDF anzeigen

Deutschland gehört zu den führenden Innovationsstandorten weltweit. Im neuen Bundesbericht Forschung und Innovation 2020 stellt die Bundesregierung ihre forschungs- und innovationspolitischen Ziele und Maßnahmen vor.

Der Bundesbericht Forschung und Innovation (BuFI) wird unter der Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erstellt. Gemeinsam mit dem DLR Projektträger unterstützt Prognos das BMBF als Geschäftsstelle.

Entwicklung des Forschungs- und Innovationsstandortes Deutschland

Unter dem Dach der Hightech-Strategie hat Deutschland seit 2006 seine ehrgeizigen Ziele zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit Deutschlands und Europas konsequent in Angriff genommen.

Weltweit verzeichnete Deutschland mit rund 105 Milliarden Euro die vierthöchsten Investitionen in Forschung und Entwicklung im Jahr 2018. Das sind 3,13 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Fast 708.000 Menschen waren 2018 in Forschung und Entwicklung beschäftigt – etwa 45 Prozent mehr als 2006.

Im Berichtszeitraum wurde u. a. die steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung beschlossen. Ferner wurde SprinD – die Agentur für Sprunginnovationen etabliert, um disruptive Innovationen schneller in den Markt zu bringen.

Forschung und Innovation leisten einen zentralen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen. Beispiele sind Antworten auf den globalen Klimawandel, der Schutz der Gesundheit, die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse oder die Stärkung der technologischen Souveränität und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und Europas.

Hintergrund des BuFI

Die Bundesregierung legt alle zwei Jahre den Bundesbericht Forschung und Innovation (BuFI) vor. Der BuFI informiert umfassend über die Forschungs- und Innovationspolitik des Bundes und der Länder und stellt die verschiedenen Elemente des deutschen Forschungs- und Innovationssystems mit Daten und Fakten vor. Der Bericht nimmt darüber hinaus Stellung zu den Gutachten der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) und dient als politische Entscheidungsgrundlage.

Der BuFI liefert eine umfassende Informations- und Datenbasis und geht auf folgende Fragen ein: Wie werden mit Forschung und Innovation gesellschaftliche Herausforderungen angegangen, die Zukunftskompetenzen Deutschlands gestärkt oder eine Innovations- und Gründungskultur geschaffen? Wie werden Wissenschaft und Forschung, Innovation und technologische Entwicklung gefördert und politisch mitgestaltet? Welche finanziellen Mittel werden dafür bereitgestellt und mit welchem Erfolg? Wie steht das deutsche Forschungs- und Innovationssystem im internationalen Vergleich dar?

„Der BuFI ist das Standardwerk zur Forschungs- und Innovationspolitik Deutschlands“, so Ralph Rautenberg, Senior-Projektleiter bei Prognos und Leiter der Geschäftsstelle. Zusätzliche Angebote auf der BuFI-Website wie interaktive Diagramme zentraler FuE-Kennzahlen, Standortkarten der deutschen Forschungseinrichtungen und Darstellungen der FuE-Politik der Bundesländer ergänzen den Bericht.

Zum Bundesbericht Forschung und Innovation 2020 (Downloadseite BMBF)

Pressemitteilung des BMBF

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Ralph Rautenberg

Prinzipal

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

European Cluster Conference 2022

| Event

Dr. Jan-Philipp Kramer und Lennart Galdiga informieren in Prag über das Kompetenzzentrum „NRW.innovativ“ und vertreten die European Cluster Collaboration Platform.

Die Zukunft des Vertrauens in digitalen Welten

2022
| Projekt

Das Internet schafft neue Interaktionsformen, die ohne Vertrauen nicht funktionieren. Vertrauen wir der Technik oder den Menschen? Eine Studie des BMBF-Zukunftsbüros gibt Antworten.

Bundesbericht Forschung und Innovation 2022

2022
| Projekt

Forschungs- und innovationspolitische Ziele und Maßnahmen sowie Daten und Fakten zum deutschen Forschungs- und Innovationssystem. Prognos bildet gemeinsam mit DLR Projektträger die Geschäftsstelle.

Tage der digitalen Technologien 2022

| Event

Prognos Digitalisierungs- und Mobilitätsexperten leiten ein Fachforum im Rahmen der Begleitforschung für das BMWK-Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“.

Triple Helix Conference

| Event

Dr. Jan-Philipp Kramer präsentiert auf der 20. Triple Helix Conference die Studie „Prioritisation in Smart Specialisation Strategies in the EU“.

Deutschlands Innovationsführer 2022

2022
| Meldung

Wir haben die Patentanmeldungen von 180.000 innovativen Unternehmen weltweit analysiert und die Innovationsführer in 500 Technologiefeldern ermittelt – für das F.A.Z.-Institut und IMWF Institut.

Deutschlands Innovationsführer

Projekt

Im Auftrag des F.A.Z.-Instituts ermitteln wir jährlich die digitalen Innovationsführer in Deutschland.

Evaluation der EU-Programme Horizon 2020 und Horizon Europe

laufend
| Projekt

Mit den Programmen Horizon 2020 und Horizon Europe fördert die EU-Kommission Forschung und Innovation in Europa. Prognos evaluiert Teile der Förderprogramme.

Begleitung der Circular Cities and Regions Initiative

laufend
| Projekt

Die CCRI fokussiert die Umsetzung einer Circular Economy in europäischen Städten und Regionen. Prognos begleitet die Initiative als Projektpartner im dazugehörigen Coordination and Support Office.

Workshop zur Evaluation der digitalen Gründerzentren Bayern

| Event

Das Projektteam präsentiert die Evaluationsergebnisse und Handlungsempfehlungen für die künftige Ausgestaltung der Gründungszentren in Bayern.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren