Zurück zur Projektübersicht

Wirtschaftliche Lösungen für das Stromsystem der Türkei

Auftraggeber

SHURA Türkei und AGORA Energiewende Deutschland

Jahr

2020


Wie kann die Energiewende in der Türkei vorangetrieben werden? Zusammen mit Deloitte haben wir für den türkischen Thinktank SHURA neue Impulse für die Effizienzstrategie des Landes erarbeitet.

Der Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft erfordert die beschleunigte Einführung erneuerbarer Energien auf der Angebotsseite, die Verringerung von Verlusten auf der Netzseite, die Minderung der Stromnachfrage durch Verbesserungen der Energieeffizienz und eine größere Flexibilität bei der Netzintegration erneuerbarer Energien. Unter diesen Aspekten ist die Energieeffizienz als kostengünstige und lokale Ressource die erste Option.

Ziele und Inhalte der Studie

Das Ziel der Studie „The Most Economical Solution for Turkey’s Power System: Energy Efficiency and Business Models“ ist die Bewertung des technischen und wirtschaftlichen Potenzials der Energieeffizienz im türkischen Stromsystem bis 2030 über den Planungshorizont des Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplans (NEEAP) hinaus. Die Studie macht dezidierte Vorschläge für eine entschlossene Effizienz-Politik in der Türkei. Neben energiepolitischen Instrumenten (z. B. Effizienz-Auktionen, Energiemanagement-Netzwerke etc.) werden innovative Geschäftsmodelle rund um Energieeffizienz und Energiedienstleistungen (z. B. Third Party Finance, Demand Side Management) u. a. auch für mehr Flexibilität auf der Nachfrageseite (Demand Response) vorgestellt.

Herangehensweise

Um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie die Energieeffizienz in der Türkei einen Investitionsschub auslösen kann, analysiert die Studie die Rolle nichttechnologischer Systemfragen, zu denen Regulierung, marktbasierte Mechanismen, Geschäftsmodelle, Finanzierungsmechanismen und Maßnahmen zur Steigerung der Gesamtsystemeffizienz durch Einspartechnologien sowie verteilte erneuerbare Energieressourcen gehören.
Die Studie wurde am 13. Oktober im Rahmen einer Online-Veranstaltung vorgestellt, bei der sich auch Vertreter und Vertreterinnen der Internationalen Energieagentur (IEA) und des Ministeriums für Energie und Natürliche Ressourcen (MENR) der Türkei einbrachten.

Zur Zusammenfassung auf der SHURA-Website (PDF, engl.)
Zur SHURA-Website (engl.)
Zur Studie auf der SHURA-Website (türkisch)
Zur Aufnahme der Online-Veranstaltung (engl.)

Autorinnen & Autoren: Friedrich Seefeldt, Nora Langreder

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Friedrich Seefeldt

Partner, Direktor

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

3. Österreichischer Energieeffizienzkongress

| Event

Friedrich Seefeldt hält einen Vortrag zum Thema „Energieversorgungskrise – das „Aus für Energieeffizienz“ oder „Jetzt erst recht“?“.

Bayerische Investitionen in den Klimaschutz

2022
| Projekt

Wie viel muss Bayern in technische Klimaschutzmaßnahmen investieren, um die Klimaziele zu erreichen? Eine Untersuchung für die vbw.

Mindesteffizienzstandards von Bestandsgebäuden

2022
| Projekt

Welche Ausgestaltungsvarianten der Mindeststandards für die Energieeffizienz von Bestandsgebäuden gibt es und wie sind diese rechtlich realisierbar? Eine Untersuchung für BfEE und BMWK.

Berliner Energietage 2022: Förderung im Gebäudesektor

| Event

Nils Thamling nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Neuaufstellung der Förderung im Gebäudesektor“ teil.

Berliner Energietage 2022: Klimaschutz-Sofortprogramm

| Event

Welche Maßnahmen im Klimaschutz-Sofortprogramm sind echte Game-Changer? Darüber spricht Friedrich Seefeldt auf einer Podiumsdiskussion.

Wasserstoffbedarf und -Erzeugungspotenzial in Baden-Württemberg

2022
| Projekt

Für e-mobil BW analysierten Prognos und Sphera die Rahmenbedingungen und notwendigen Maßnahmen zum Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft in Baden-Württemberg.

Energieeffizienz-Maßnahmen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit

2022
| Meldung

Russische Gas- und Ölimporte: Friedrich Seefeldt diskutierte auf einer Veranstaltung der Roadmap Energieeffizienz 2045 kurz- und langfristige Energieeffizienz-Maßnahmen.

Energieeffizenzanalyse von Elektrogeräten

laufend
| Projekt

Im Auftrag der energie-agentur-elektrogeräte (eae) untersucht Prognos jährlich die Effizienzentwicklung von Elektrogeräten und deren Einfluss auf den Energieverbrauch in der Schweiz.

Evaluierung Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Deutschland

laufend
| Projekt

Im Rahmen der Energiewende ist auch die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung im Wandel. Prognos evaluiert die Entwicklung und erarbeitet Empfehlungen für Förderungen und Gesetzesgrundlagen.

Evaluation der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

2022
| Projekt

Im Auftrag des BMWK evaluieren wir zusammen mit ifeu, ITG und FIW die Wirkung des BEG im Förderzeitraum 2021 – 2023.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren