Zurück zur Projektübersicht

Analyse weltweiter Energiemärkte 2020

Auftraggeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Jahr

2020

In der diesjährigen Marktanalyse der weltweiten Energiemärkte zeigt sich weiterhin in vielen Anwendungsfeldern eine hohe Dynamik. China war, wie in den Jahren zuvor, das Land mit den absolut höchsten Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Zubau von Kapazitäten zur erneuerbaren Stromerzeugung

Im Jahr 2019 lag der weltweite Zubau neuer Kapazitäten zur erneuerbaren Stromerzeugung mit 200 Gigawatt (GW) installierter Leistung über dem Niveau des Vorjahres. Die insgesamt installierte Leistung zur erneuerbaren Stromerzeugung lag damit Ende 2019 bei 2.558 GW. Den größten Anteil mit 57 Prozent hatte die Photovoltaik, gefolgt von Windkraft mit einem Anteil von 30 Prozent und Wasserkraft mit einem Anteil von 8 Prozent. Die gesamten Investitionen in erneuerbare Stromerzeugung und Kraftstoffe lagen im Jahr 2019 bei 301,7 Milliarden US-Dollar.

Netzausbau mit Off-Grid-Lösungen

Die weltweite Elektrifizierungsrate steigt weiter kontinuierlich an. Trotzdem haben weiterhin 860 Millionen Menschen, besonders in Subsahara-Afrika, keinen Zugang zu Elektrizität. Für diese Länder sowie Regionen in Südasien, Süd- und Mittelamerika sind Off-Grid-Lösungen (nicht ans Stromnetz angeschlossene Anlagen) bedeutend. Nachhaltig sind v.a. dezentrale Erneuerbare-Energien-Systeme, die komplett ohne Netzanschluss oder als Inselnetze ausgeführt werden. Gerade Solaranlagen und -systeme konnten im letzten Jahr weiter stark wachsen. Dies liegt daran, dass Off-Grid-Lösungen inzwischen in vielen Ländern Teil von Elektrifizierungsstrategien sind, sowie an günstigen Rahmenbedingungen und stark fallenden Kosten. Der Marktausblick ist daher für Off-Grid-Solaranlagen sehr positiv.

In der vorliegenden Analyse zu weltweiten Energiemärkten erfolgt eine möglichst umfassende Bestimmung des Status quo sowie des Entwicklungspotenzials der Absatzmärkte für erneuerbare Energien, Energieeffizienz sowie energiebezogene Infrastruktur/Netze. Die Studie haben wir im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie durchgeführt.

Direkt zur Studie (PDF, Webseite www.german-energy-solutions.de)

Vorgängerstudie: Analyse weltweiter Energiemärkte 2018

Autor:
Jan Limbers

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Jan Limbers

Senior-Experte

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Smartwatch kontaktloses Bezahlen. Mit intelligenter Uhr an der U-Bahn-Station zu bezahlen.

Stadtleben der Zukunft

laufend

Prognos ist Teil des Konsortiums des BMI-Programms Modellprojekte Smart Cities (MPSC).

Versuche mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle in einem Labor

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021

Das BMVI will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

ndustrieller Lagertanks in der Raffinerie
iStock.com – ewg3D

Szenariorahmen zum Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032

Der Szenariorahmen 2022 bildet die Grundlage für den Netzentwicklungsplan Gas 2022–2032. Marktpartner melden stark steigenden Bedarf an Wasserstoff und Grünen Gasen.

Kraftwerk

Technische CO2-Senken

2021

Um Klimaneutralität zu erreichen, muss der Atmosphäre CO2 entnommen werden. Für die dena erstellte Prognos ein Gutachten zu technischen CO2-Senken.

Blick übers Feld. Im Hintergrund zu sehen Windräder und eine Fabrik mit Abgasen

Energiestrategie Brandenburg 2040

2021

Prognos evaluierte die Energiestrategie 2030 des Landes Brandenburg. Auf dieser Basis wurde ein Leitszenario für die Energieversorgung Brandenburgs bis zum Jahr 2040 erstellt.

Brücke die über einen Fluss führt

Roadmap Energieeffizienz 2050

2021

Klimaneutralität lässt sich nur mit einer höheren Energieeffizienz erreichen. Das Dialogforum „Roadmap Energieeffizienz 2050“ der Bundesregierung erarbeitet konkrete Maßnahmen.

Wasserstofftanks sind im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund stehen drei Windräter und PV-Anlagen
AdobeStock - AA+W

Aus Expertensicht: Fragen & Antworten zum Thema Wasserstoff

Unsere Experten Ravi Srikandam und Sven Kreidelmeyer beantworten Fragen zum Megatrend Wasserstoff und dem Energieträger der Zukunft.

Wasserstofftanks sind im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund stehen drei Windräter und PV-Anlagen

Wasserstoff: Energieträger der Zukunft?

2021

Die Reise zur Klimaneutralität gewinnt an Tempo. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung ist Wasserstoff.

Bepflanzte Hauswand eines Hochhauses

Klimaneutrales Deutschland 2045

2021

Wie Deutschland seine Klimaziele schon vor 2050 erreichen kann, haben wir gemeinsam mit dem Öko-Institut und dem Wuppertal Institut untersucht.

Windrad auf einem Rapsfeld

Klimaneutralität und Versorgungssicherheit im Strommarkt

2021

Bewertung der Versorgungssicherheit bis zum Jahr 2030 der Szenarien KN2050 und KN2045 aus der Studie „Klimaneutrales Deutschland“.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren