Zurück zur Projektübersicht

Fortschreibung Monitoring Los 5

Evaluation: Umstellung des Verfahrens zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit

Auftraggeber

Bundesministerium für Gesundheit

Jahr

2020

Im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums hat Prognos die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und des neuen Begutachtungsverfahrens im Rahmen eines Monitorings begleitet. Nachdem wir bereits im Zeitraum kurz vor und nach der Systemumstellung zum 1. Januar 2017 ein Monitoring im Rahmen einer Kurzstudie durchgeführt hatten, erfolgte im Zeitraum von November 2017 bis Juni 2019 die Fortsetzung. Diese umfangreiche Studie war als Los 5 Bestandteil der Evaluation nach § 18c Abs. 2 SGB XI zur fachlichen und wissenschaftlichen Begleitung der Umstellung des Verfahrens zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Unsere Monitoring-Ergebnisse zeigen, dass das neue Begutachtungsinstrument in der Praxis erfolgreich eingesetzt wird, die konzeptionelle Umsetzung des neuen Pflegeverständnisses jedoch noch andauert. 

Mit Inkrafttreten des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) und der damit verbundenen Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs und des neuen Begutachtungsverfahrens hat sich das Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit geändert. Das Monitoring und dessen Fortsetzung hatten die Aufgabe, dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) kurzfristiges Orientierungs- und Steuerungswissen hinsichtlich des aktuellen Umsetzungsstandes bei den relevanten Akteuren (Pflegekassenverbände, Medizinische Dienste, Leistungserbringer, Betroffenenverbände, Beratungsinstitutionen, Träger der Sozialhilfe) zu liefern und eine optimale Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs zu gewährleisten.

Das neue Begutachtungsinstrument wird in der Praxis erfolgreich eingesetzt, die konzeptionelle Umsetzung des neuen Pflegeverständnisses dauert jedoch noch an.

Obwohl nach Ansicht aller befragten Akteure die Systemumstellung insgesamt gut funktioniert hat, war die Umstellung für die meisten unter ihnen wegen des hohen Zeitdrucks und der hohen Antrags- und Auftragszahlen bei den Pflegegutachten sehr herausfordernd. Schulungen der Gutachterinnen und Gutachter konnten teilweise bestehende Anfangsschwierigkeiten bei der Anwendung des neuen Begutachtungsverfahrens beheben und die Qualität der Gutachten sichern. Für die Antragstellenden sind die Begutachtungsergebnisse aufgrund der Komplexität der Begutachtungsrichtlinien aber nicht immer nachvollziehbar. Insgesamt ist jedoch festzuhalten, dass das neue Begutachtungsinstrument in der Praxis erfolgreich eingesetzt wird.

Die konzeptionelle Umsetzung des neuen Pflegeverständnisses dauert hingegen noch an. Bis Juni 2019 wurden lediglich acht Landesrahmenverträge nach § 75 Abs. 1 SGB XI an den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff angepasst. Insbesondere die Neubeschreibung der Leistungen stellt eine zentrale Herausforderung bei den Verhandlungen dar.

Damit die Systemumstellung auch in den aktuell noch in Anpassung und Umsetzung befindlichen Bereichen gelingen kann, ist es der Wunsch vieler an der Fortschreibung des Monitorings beteiligten Akteure, dass der weitere Umsetzungsprozess weiterhin eng durch das Bundesgesundheitsministerium bzw. das Begleitgremium nach § 18c Abs. 1 SGB XI begleitet wird.

Zur Evaluation (PDF, Webseite des BMG)

Mehr Informationen (Website des BMG)

Autorinnen: Sabrina Schmutz, Laura Sulzer, Gwendolyn Huschik

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Sabrina Schmutz

Projektleiterin

Profil ansehen

Laura Sulzer

Projektleiterin

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Werfen Sie einen Blick in unsere neuesten Projekte und Aktivitäten.

zwei junge Menschen mit Mund-Nasen-Schutz laufen nebeneinander auf einer leeren Straße

Welche Folgen haben Homeoffice, Schulschließung & Co?

2020

Koordiniert durch Prognos und das Institut der deutschen Wirtschaft haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interdisziplinär ein Papier zu den gesundheitlichen und sozialen Folgen der Corona-Krise zusammengestellt.

Zwei Senioren benutzen Laptop und Smartphone

Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns auf die Rentenentwicklung

2020

Hat(te) der gesetzliche Mindestlohn Einfluss auf Rentenentwicklung und individuelle Rentenansprüche? Dem ist Prognos im Auftrag der Mindestlohnkommission nachgegangen.

ein 50 Euro Schein wird aus einer Geldbörse entnommen

Lohneinkommensentwicklungen 2025

2020

Steigt die Produktivität der deutschen Wirtschaft, kommt das nicht bei jedem Einzelnen in gleichem Maße an. Das zeigt unsere Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung.

Eine medizinische Fachkraft assistiert einem jungen Mann beim Laufen zwischen zwei Stützbalken

Antragsrückgang bei Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

2019

Im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung Bund identifizierten wir Gründe für den Antragsrückgang sowie für die Nichtinanspruchnahme von medizinischer Rehabilitation.

zwei Senioren sehen sich die Auswertung ihrer Finanzinvestitionen an

Regionale Kosten der Altersvorsorge

2020

Die Studie zeigt: Gesetzlich Versicherte sollten zusätzlich privat vorsorgen, um den Lebensstandard im Alter zu sichern. Der Sparbedarf unterscheidet sich je nach Region.

medizinisches Fachpersonal schreibt einen Bericht und benutzt Laptop

Stand der klinischen Krebsregistrierung zum 31.12.2019

2020

Für den GKV-Spitzenverband hat Prognos ein Gutachten erstellt, das den aktuellen Umsetzungsstand der Förderkriterien zum 31. Dezember 2019 in den 18 klinischen Krebsregistern in Deutschland beschreibt.

Eine junge Familie läuft durch ein Feld

Investiver Sozialstaat: Innovativ und wirksam.

2020

In einem Policy-Paper beschreibt Prognos die Entwicklung des Sozialstaates in Deutschland und zeigt dabei die Komplexität von Reformprozessen auf.

eine junge Frau reicht einer Seniorin einen Korb voller Lebensmittel an der Haustür

Förderung von Nachbarschaftshilfe durch Servicepunkte

2020

Prognos evaluierte das Modellvorhaben „Förderung und Unterstützung des Engagements von Nachbarschaftshelfern durch Servicepunkte“.

Junge Menschen in einem Business Meeting, eine Person sitzt in einem Rollstuhl.

Evaluation: Umsetzung UN-Behinderten​rechts​konvention in Schleswig-Holstein

2020

Prognos untersuchte u.a. die Konzeption des Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Älterer Mann mit Gehstock läuft mit Pflegekraft auf der Wiese, am Rand steht ein Rollstuhl

Evaluation: Modellprogramm neue Wohnformen

2020

Gemeinsam mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe evaluierte Prognos das Modellprogramm „Weiterentwicklung neuer Wohnformen nach § 45f SGB XI“ des GKV-Spitzenverbandes.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren