Zurück zur Projektübersicht

Qualitätsberichterstattung in neuen Wohnformen nach § 113b Abs. 4 SGB XI

Auftraggeber

Vertragsparteien nach § 113 SGB XI koordiniert durch den Verein Geschäftsstelle Qualitätsausschuss Pflege e.V.

Jahr

2019


In den vergangenen Jahren hat sich in Deutschland ein vielfältiges Spektrum an sogenannten neuen Wohnformen etabliert, in welchen Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarfen selbst- oder trägerorganisiert leben und versorgt werden. Zu solchen Wohnformen zählen beispielsweise ambulant betreute Wohngemeinschaften, Mehrgenerationenhäuser sowie Quartierskonzepte.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Verbreitung neuer Wohnformen hat der Gesetzgeber im Pflegestärkungsgesetz III die Entwicklung und Erprobung eines Konzepts sowie von Instrumenten zur internen und externen Qualitätssicherung und Qualitätsberichterstattung in neuen Wohnformen bestimmt. Gemeinsam mit der Universität Bremen und dem Kuratorium Deutsche Altershilfe wurde Prognos von der Selbstverwaltung mit der Umsetzung beauftragt. Für fünf Qualitätsmerkmale wurden Qualitätskriterien und Indikatoren identifiziert, Anwendungsfelder geklärt, Qualitätssicherungsverfahren konkretisiert und Verantwortlichkeiten bestimmt. Abschließend wurde ein Konzept für die (bundeseinheitliche) Qualitätssicherung in neuen Wohnformen erarbeitet.

Hintergrund:

Die wachsende Zahl neuer Wohnformen für pflegebedürftige Menschen braucht speziell auf sie zugeschnittene Rahmenbedingungen. Derzeit werden jedoch ambulante Dienste, die in der Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner solcher neuen Wohnformen tätig sind, nur im regulären Verfahren geprüft. Das Zusammenleben in diesen neuen Wohnformen bringt jedoch ein ganz eigenes Leistungsgeschehen mit sich, das in einem eigenen Konzept für die Qualitätssicherung abgebildet werden muss.

Direkt zur Studie (PDF, gs-qsa-pflege.de)

Autorinnen und Autoren:

Tobias Hackmann (PL), Laura Sulzer, Gwendolyn Huschik, Sören Mohr

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

AXA bAV Symposium: Demografische Entwicklung in Deutschland

| Event

Dr. Oliver Ehrentraut referiert zum Thema „Demografische Entwicklung“.

Kein Generationenkonflikt: Jung und Alt suchen vor allem Sicherheit.

2022
| Projekt

Studie vergleicht „Boomer“ und Generation Z: Hohes Sicherheitsbedürfnis bei Jung wie Alt.

Folgen des Mindestlohns für die Saisonbeschäftigung

2022
| Projekt

Seit 2015 gibt es den gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland. Dessen Folgen für Saisonbeschäftigung untersuchte Prognos im Auftrag der Mindestlohnkommission.

Haushalte, Einkommen und Altersvorsorge

2022
| Projekt

Ohne zusätzliche Vorsorge können die Menschen ihren Lebensstandard im Alter nicht halten. Eine Studie für den GDV untersucht, wie viel die Haushalte für die Rente sparen sollten und was sie sich leisten können.

Inflation: Aktuelle Zahlen zu Mehrbelastung und Entlastung von Familienhaushalten

2022
| Meldung

Eine neue Analyse zeigt, wie stark unterschiedliche Haushaltstypen von inflationsbedingten Mehrbelastungen betroffen sind.

Inflation – Mehrbelastung und Entlastung von Familienhaushalten

2022
| Projekt

Berechnungen zu inflationsbedingten Mehrausgaben privater Haushalte und Wirken des Entlastungspaket der Bundesregierung.

Studienvorstellung: Zur Lage der Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher an deutschen Krankenhäusern

| Event

Dr. Stefanie Ettelt stellt auf dem 16. Berliner Tag der Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher erstmalig Studienergebnisse vor.

Auftaktveranstaltung: R+V Zukunftsfestival

| Event

Christian Böllhoff stellt die Schwerpunkte und das Design der Studie „Zukunft gemeinsam gestalten“ vor.

Kindergrundsicherung: kein Selbstläufer

2022
| Projekt

Die Kindergrundsicherung kann Armutsrisiken reduzieren und Chancen verbessern. Ein neues Hintergrundpapier enthält Einschätzungen und neue Berechnungen rund um das Vorhaben der Ampel-Regierung.

Auswirkungen von Corona-Tests auf Volkswirtschaft und Gesundheitswesen

2022
| Projekt

Corona-Tests sollen helfen, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Prognos quantifizierte nun den Nutzen der Tests auf Volkswirtschaft und Gesundheitswesen.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren