Zurück zur Projektübersicht

Regionaler Klimaschutz

Novellierte Kommunalrichtlinie Klimaschutz

Auftraggeber

Bundesumweltministerium

Jahr

2021

Zum 1. Januar 2022 tritt eine novellierte Fassung der Kommunalrichtlinie in Kraft. Mit der Richtlinie unterstützt das Bundesumweltministerium (BMU) kommunale Akteurinnen und Akteure dabei, Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Die positiven Effekte gehen weit über den Schutz des Klimas hinaus: Sie steigern die Lebensqualität vor Ort und entlasten den kommunalen Haushalt durch sinkende Energiekosten. Gleichzeitig kurbeln klimafreundliche Investitionen die regionale Wertschöpfung an. Die Kommunalrichtlinie ist Teil der nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des BMU.

Prognos hat die Novelle im Auftrag des BMU gemeinsam mit dem Institut für Energie- und Umweltforschung (ifeu), Öko-Institut, Ecologic Institute und Fraunhofer ISI wissenschaftlich begleitet und die Gesamtkoordination übernommen. Die inhaltlichen Schwerpunkte lagen für Prognos in den Bereichen Kläranlagen und Mobilität.

Mehr Förderschwerpunkte für Kläranlagen

Im Bereich Abwasser wurden zahlreiche neue Förderschwerpunkte hinzugefügt und bestehende Tatbestände erweitert und verbessert. Unter anderem sind sowohl viele hocheffiziente Querschnittstechnologien auf den Kläranlagen jetzt auch für Kommunen förderfähig als auch die Trocknung von Klärschlamm durch erneuerbare Energieträger oder die Abdichtung von Faulschlammbehältern zur Vermeidung von Methanemissionen. Insgesamt gibt es alleine in diesem Bereich jetzt acht Förderschwerpunkte mit über zwei Dutzend einzelnen Fördertatbeständen.

Neue Maßnahmen im Bereich Mobilität

Im Bereich Mobilität wurde die Förderung der investiven Maßnahmen überarbeitet. Dabei wurden zusätzliche förderfähige Maßnahmen für eine klimafreundliche Mobilität ergänzt sowie vorhandene Fördervorgaben ausgeweitet. In der überarbeiteten Kommunalrichtlinie werden ab 2022 damit u. a. auch Fahrradboxen und Radverkehrsmaßnahmen für den touristischen Radverkehr gefördert.

Zur novellierten Kommunalrichtlinie (klimaschutz.de)

Autorinnen und Autoren: Nils Thamling, Nora Langreder, Dominik Rau, Sven Altenburg, Maike Breitzke, Jutta Wolff

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Nils Thamling

Senior Projektleiter

Profil ansehen

Nora Langreder

Projektleiterin

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Frau zahlt kontaktlos für das Laden eines Elektroautos

Evaluation des Förderprogrammes mFUND

2021
| Projekt

Die erste Förderperiode des mFUND endete 2020. Prognos evaluierte das Programm im Auftrag des BMVI und macht Vorschläge für die künftige Ausgestaltung.

Elektroautos an der Ladesäule

Mit eeva zur ökonomischen und ökologischen Fahrzeugflotte

2021
| Unternehmen

Mit seinem ersten Praxis-Tool begleitet Prognos die Mobilitätswende jetzt auch für Flottenbetreiber. Per Klick gelangen Sie zum optimalen Fahrzeugantrieb für Ihren Fuhrpark.

Messgerät für den Stromverbrauch um Stromkosten zu berechnen

Entwicklung des Bruttostromverbrauches bis 2030

2021
| Projekt

Projektionen zu nationalen und europäischen Energie- und Klimazielen und zu Wirkungen von Einzelmaßnahmen und Maßnahmenprogrammen für das BMWi.

Zug der Matterhorn Gotthard Bahn bei Andermatt

Schweizerische Verkehrsperspektiven 2050

2021
| Projekt

Der Verkehr wird auch in Zukunft wachsen. Dies zeigen die Verkehrsperspektiven 2050 im Auftrag des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK.

Verkehr auf der Autobahn, im Hintergrund Windkraftanlagen

Zielpfade für den Klimaschutz im Verkehrssektor

2021
| Projekt

Mit welchen politischen Maßnahmen sind die Klimaziele 2030 im Verkehr zu erzielen? Diese Fragen beantwortet Prognos in „Zielpfade Verkehr“ für den Umweltverband Transport and Environment.

Fahrradfahrer auf einer Brücke

Evaluierungsbericht der NKI-Maßnahmen für den Zeitraum 2018/2019

2021
| Studien & Projekte

Greifen die Maßnahmen der NKI zur Reduzierung der Treibhausgase? Experten untersuchten die Wirksamkeit der Projekte in den Jahren 2018/2019. Prognos war Mitglied des Evaluations-Teams.

Einspurige Bahnlinie im Morgennebel

Chancen der Bahnlinie Amsterdam – Noord Niederlande – Hamburg

2021
| Projekt

Welche sozioökonomischen Auswirkungen hätte der Ausbau der Bahnverbindung zwischen Amsterdam, Nord Niederlande und Hamburg? Im Auftrag der Region Nord-Niederlande haben wir die Potenziale evaluiert.

Solaranlage mit Schnee bedeckt

Stromerzeugung im Winter und energetische Nutzung von Biomasse in der Schweiz bis 2050+

2021
| Studien & Projekte

Bis 2050 verfolgt die Schweiz ein Netto-Null-Emissionsziel. Gemeinsam mit Partnern analysierte Prognos die Stromerzeugung im Winter und die energetische Nutzung von Biomasse.

Eine Ladestation für elektrische Autos

Beitrag von Green Finance zum Erreichen von Klimaneutralität

2021
| Projekt

Zur Erreichung von Klimaneutralität wird Green Finance künftig eine stärkere Rolle spielen. Hierzu quantifiziert Prognos erstmals die gesamten erforderlichen Klimaschutzinvestitionen in Deutschland

Elektrofahrzeug lädt an einer Ladestation

Begleitforschung für das Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“

laufend
| Projekt

Das Programm des BMWi zur Förderung der Elektromobilität geht bereits in die vierte Runde. Prognos und weitere Partner wurden mit der Unterstützung des Programms beauftragt.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren