Themengebiet

Strom & erneuerbare Energien

Globale & nationale Klimaziele erreichen.

Nur durch einen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland können die globalen und nationalen Klimaziele erreicht werden. Die zunehmend erneuerbare Stromerzeugung ist die Grundlage für die Dekarbonisierung des Wärmemarkts und des Verkehrssektors. Auch die Energieversorgung der Industrie und des Flugverkehrs ist durch die Herstellung von Wasserstoff und strombasierten Energieträgern zukünftig klimaneutral möglich.

Erneuerbare Energien in Deutschland

Die erneuerbaren Energien Wasserkraft, Windenergie, Photovoltaik, Solar- und Geothermie sowie die Nutzung von Biomassen sind mittlerweile weit entwickelt und verbreitet. Durch technische Fortschritte und Skaleneffekte konnten die Erzeugungskosten gesenkt werden: Freiflächensolar- und Windkraftanlagen beispielsweise haben kostenseitig keine Nachteile gegenüber fossilen Kraftwerken. 2021 deckten erneuerbare Energien 41 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. In anderen Sektoren wurden regenerative Energien nicht so stark genutzt: Im Wärmemarkt betrug der Anteil erneuerbarer Energien 17 Prozent, im Verkehr nur 7 Prozent.

Stromversorgung sichern

Die Transformation des Energiesystems hin zur ausschließlichen Nutzung erneuerbarer Energien ist eine große Herausforderung: Um die Stromversorgung zu sichern, muss das zukünftige Energiesystem  Millionen Stromerzeuger, -speicher und -verbraucher länderübergreifend verbinden und flexibel auf unterschiedliche Wettersituationen und Bedürfnisse reagieren.

Strom & Erneuerbare Energien: Eine Auswahl unserer Leistungen

Energiepolitische Instrumente & Maßnahmen

Wir evaluieren energiepolitische Instrumente und Maßnahmen und entwickeln sie weiter. Dabei achten wir auf die volkswirtschaftlichen Kosten, die Machbarkeit, die CO2- und Treibhausgas-Emissionen, die Versorgungssicherheit und die Strompreise. Dazu gehören zum Beispiel das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das Windenergie-auf-See-Gesetz (WindSeeG), das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG), das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG), die Wasserstoffstrategie, die Sektorkopplung, Power-to-X, den Kohleausstieg und der Ausbau erneuerbarer Energien.

Strommarktszenarien & Stromnetzmodellierung

Auf Basis des Prognos-Strommarktmodells beantworten wir zentrale Fragen zur zukünftigen Entwicklung des Stromsystems. Dabei nehmen wir Aspekte wie die Stromerzeugung, die CO2- und Treibhausgas-Emissionen, den Exportsaldo, den Kraftwerkspark, den Ausbau und die Marktintegration erneuerbarer Energien in den Blick.

Strompreisprognosen

Wir erstellen Strompreisprognosen sowohl für Großhandelsstrompreise (Baseload, Peakload, stündliche Strompreise) als auch für Endkundenstrompreise für verschiedene Abnahmefälle (private Haushalte, Gewerbe, Industrie).

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Wir führen Wirtschaftlichkeitsanalysen für Assets (Wind onshore, Wind offshore, Photovoltaik, Wasserkraftwerke, Gaskraftwerke, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, erneuerbare Wärmeerzeugung, Wärmeversorgungskonzepte) sowie Mergers and Acquisitions durch. Außerdem berechnen wir die Marktwertfaktoren erneuerbarer Energien und die Deckungsbeiträge.

Studien & Gutachten

Zu energiewirtschaftlichen Themen wie der Versorgungssicherheit, dem Marktdesign, den Energiepreisen oder dem Zusammenhang von Energie und Beschäftigung fertigen wir Studien an und erstellen Gutachten.

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

11. Energiewendemonitoring

2023
| Projekt

Unsere Daten zeigen: Da insbesondere der Ausbau der Erneuerbaren Energien lahmt, muss in den kommenden Jahren viel passieren, damit Deutschland seine Energie- und Klimaziele erreicht.

DG REGIO – Evaluation European Green Deal

laufend
| Projekt

Wie gut hilft die EU-Kohäsions- und Strukturpolitik dabei, den grünen Wandel in Europa voranzutreiben? Diese und anderen Fragen gehen wir gemeinsam mit COWI, Milieu und CSIL im Auftrag der Europäischen Kommission (DG REGIO) nach.

Regulierung des Drittnetzzugangs zu Wärmenetzen

2022
| Projekt

Die EU-Kommission will den Drittnetzzugang zu Wärmenetzen verbindlich machen. Für das BMWK bewerten wir die Konsequenzen für Deutschland und den möglichen Beitrag zur Dekarbonisierung.

Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung

2022
| Meldung

Energieexpertin Dr. Almut Kirchner im Gespräch mit der Neuen Zürcher Zeitung zum Schweizer Energiesystem.

Transformation des Energiesystems in allen Details

2022
| Meldung

Dr. Almut Kirchner, Energiesystemexpertin, Direktorin und Partnerin bei Prognos, ist Co-Autorin des „Handbuch der elektrischen Energieversorgung“.

Transformation zu alternativen Energieträgern

| Event

Dr. Almut Kirchner erläutert die Herausforderungen und Chancen von synthetischen Energieträgern.

Perspektive Oberfranken – Energieversorgung und -preise

| Event

Dr. Michael Böhmer spricht in seiner Keynote zum Thema „Die Energiekrise – Risiken und Ausblick“.

Die Welt verhandelt über das Klima

2022
| Meldung

Am Sonntag startet die 27. UN-Weltklimakonferenz. Verschiedene Medien greifen Prognos-Studien und -Expertise auf.

WGM Metallhandelstag

| Event

Hans Dambeck präsentiert die Studie „Klimaneutrales Deutschland 2045“.

30. Windenergietage

| Event

Aurel Wünsch hält einen Vortrag zum Thema „Der Weg zu 100 % – Ausblick auf einen klimaneutralen Strommarkt“.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Marco Wünsch

Prinzipal

Profil ansehen

Hanno Falkenberg

Projektleiter

Profil ansehen

Leonard Krampe

Projektleiter

Profil ansehen

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren