Zurück zur Projektübersicht

EU’s Global Leadership in Renewables

Auftraggeber

DG Energy

Jahr

2020

Prognos untersucht gemeinsam mit COWI, CEPS und Capgemini invent die Position und Wettbewerbsfähigkeit Europas in globalen Wertschöpfungsketten im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Die Europäische Union ist ein Vorreiter der globalen Energiewende und strebt eine weltweite Führungsrolle bei Erneuerbaren Energien (EE) an. Der sich abzeichnende globale Übergang zu erneuerbaren Energien bietet enorme Chancen für die EU-Unternehmen und die Vertiefung der globalen Wertschöpfungsketten. Dies ist jedoch mit einem verschärften Wettbewerb, sinkenden Fördergeldern und neuen technologischen Herausforderungen in der sich wandelnden Energielandschaft verbunden.

Im Auftrag der DG Energy widmet sich Prognos gemeinsam mit CEPS, COWI und Capgemini invent innerhalb der Studie „EU's Global Leadership in Renewables“ zwei zentralen Fragestellungen:

  • Was sind die zentralen Länder, Märkte und Aktivitäten in globalen Wertschöpfungsketten für Erneuerbare Energien?
  • Welche Politikinstrumente sind geeignet, um europäische Unternehmen der EE-Branche im Hinblick auf ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihren sozio-ökonomischen Mehrwert bestmöglich zu unterstützen?

Beim Kick-off-Workshop am 9. März in Brüssel trafen sich Vertreter und Vertreterinnen von Verbänden, Unternehmen und der EU-Kommission in den Räumlichkeiten der Europäischen Kommission. Die Diskussionen innerhalb des Kick-Off-Workshops lieferten wichtige Hinweise und Anregungen für die Erarbeitung der Studie.

Autorinnen & Autoren: Hanno Falkenberg, Arno Häusler, Manuel Klement, Stephan Klingl, Jan-Philipp Kramer, Jannis Lambert, Sina Scheffer, Richard Simpson, Johann Weiss

15. Juni 2021 | Ergebnispräsentation

Am 15. Juni 2021 präsentierte das Projektteam in einem abschließenden Online-Workshop die wichtigsten Ergebnisse der Studie. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Projektpartner diskutierte Jannis Lambert mit Fachexpertinnen und -experten aus Industrie und Institutionen die Ergebnisse.

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Dr. Jan-Philipp Kramer

Principal, Leiter EU-Services

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Solaranlage mit Schnee bedeckt
iStock-BasieB

Stromerzeugung im Winter und energetische Nutzung von Biomasse in der Schweiz bis 2050+

Bis 2050 verfolgt die Schweiz ein Netto-Null-Emissionsziel. Gemeinsam mit Partnern analysierte Prognos die Stromerzeugung im Winter und die energetische Nutzung von Biomasse.

Wasserkraftwerk in der Schweiz
iStock-Cerise HUA

Exkurse: Energieperspektiven Schweiz 2050+

Wie kann die Schweiz das Netto-Null-Emissionsziel bis 2050 erreichen? Gemeinsam mit Partnern erstellte Prognos eine Reihe von Analysen für das Schweizer Energiesystem bis 2050 und darüber hinaus.

Haus mit Solarzellen

Die Energiewende im Wärmebereich

laufend

Das BMWi Projekt „Wärmewende 2030–2050“ begleiten wir wissenschaftlich mit weiteren Partnern.

Das Bild zeigt einen Stromzähler
AdobeStock - Khemmanat

Stromverbrauch: Ad-hoc-Abschätzung für das BMWi

Eine erste ad-hoc-Abschätzung zeigt, wie sich der Stromverbrauch bis zum Jahr 2030 entwickeln könnte – unter der Prämisse des verschärften THG-Reduktionsziels.

Wasserstofftanks sind im Vordergrund zu sehen. Im Hintergrund stehen drei Windräter und PV-Anlagen

Wasserstoff: Energieträger der Zukunft?

2021

Die Reise zur Klimaneutralität gewinnt an Tempo. Ein wichtiger Baustein zur Erreichung ist Wasserstoff.

Bepflanzte Hauswand eines Hochhauses

Klimaneutrales Deutschland 2045

2021

Wie Deutschland seine Klimaziele schon vor 2050 erreichen kann, haben wir gemeinsam mit dem Öko-Institut und dem Wuppertal Institut untersucht.

Windrad auf einem Rapsfeld

Klimaneutralität und Versorgungssicherheit im Strommarkt

2021

Bewertung der Versorgungssicherheit bis zum Jahr 2030 der Szenarien KN2050 und KN2045 aus der Studie „Klimaneutrales Deutschland“.

Grünes Feld im Vordergrund. Auf der linken Seite ist ein Windrad zu sehen, rechts Biogasnalgen

Die Potenziale integrierter Bioenergiekonzepte

2021

Industriewärme, Flug- und Schwerlastverkehr sowie Negativemissionstechnologien sind zukunftsträchtige Einsatzbereiche für Bioenergie. Das zeigt der Schlussbericht des SmarKt-Projekts von Prognos und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum.

Offshore-Windpark auf hoher See
© iStock.com - NiseriN

Experten-Interview: Offshore-Windenergie

Unserer Energieexperten Leonard Krampe und Paul Wendring erläutern im Interview vor welchen Herausforderungen die Offshore-Windindustrie steht und wie der Blick auf die Nord- und Ostsee zukünftig aussieht.

Offshore-Windpark auf hoher See

Offshore-Windenergie bei Prognos

2021

Offshore-Windenergie spielt eine bedeutende Rolle im Arbeitsalltag des Prognos-Energieteams. Lesen Sie, welche Projekte Prognos bearbeitet und ein kurzes Interview.

Adobe Stock - CleverStock

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren