Zurück zur Projektübersicht

Wie Deutschland seine Klimaziele schon vor 2050 erreichen kann

Klimaneutrales Deutschland 2045

Auftraggeber

Stiftung Klimaneutralität, Agora Energiewende und Agora Verkehrswende

Jahr

2021


„Eine ambitionierte Klimapolitik bis 2030 ist Voraussetzung für ein klimaneutrales Deutschland bis 2045.“
Marco Wünsch, Prinzipal

Auf dem Weg zur Klimaneutralität – das zeigte schon die Studie Klimaneutralität 2050 – ist es für Deutschland ein zwar ambitioniertes, aber erreichbares Zwischenziel, die Treibhausgasemissionen um 65 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren.

Drei Schritte zur Klimaneutralität

  1. Ein klimaneutrales Deutschland ist bereits bis 2045 möglich. Im Vergleich zum derzeitigen Zieljahr 2050 würde das in der Atmosphäre knapp eine Milliarde Tonnen CO₂-Äquivalent weniger bedeuten. Mit einem solchen Ziel würde Deutschland wieder zu einem internationalen Vorreiter beim Klimaschutz und zu einem Leitmarkt und Leitanbieter für Klimaschutztechnologien werden.
  2. Ein Minderungsziel von 65 Prozent bis 2030 ist als Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität 2045 geeignet und schafft die Voraussetzungen für eine beschleunigte Transformation nach 2030.
  3. Klimaneutralität 2045 bedeutet gegenüber einem Zieljahr 2050 mehr Tempo im Strukturwandel. Beim Ausbau der Erneuerbaren Energien (EE), bei der klimaneutralen Industrie und beim Umstieg auf Wärmepumpen und Elektromobilität wird nach 2030 die Transformation beschleunigt. Zudem werden die Agrarwende und der Einsatz von CO₂-Abscheidung und -Speicherung (CCS) vorgezogen. 
Image
Grafik: Treibhausgaseinsparungen und Maßhamen nach Sektoren

Zum Hintergrund

Die Studie Klimaneutrales Deutschland 2045 wurde im Auftrag von Stiftung Klimaneutralität, Agora Energiewende und Agora Verkehrswende erstellt.
Prognos war in dieser Studie federführend bei der übergreifenden Ausgestaltung der Szenarien und hatte die inhaltliche Gesamtprojektleitung inne. Darüber hinaus verantwortete Prognos die Sektoren Gebäude und Energiewirtschaft. Das Öko-Institut war zuständig für Verkehr, Landwirtschaft, Abfall, Landnutzung und Forstwirtschaft. Das Wuppertal Institut bearbeitete den Sektor Industrie.


Zur Zusammenfassung der Studie Klimaneutrales Deutschland 2045 (Website Agora)

Zur Langfassung der Studie Klimaneutrales Deutschland 2045 (Website Agora)

Weitere Infos zur Studie (Website Agora)

Zur Studie Klimaneutrales Deutschland 2050 

 

Autorinnen und Autoren: Hans Dambeck, Florian Ess, Hanno Falkenberg, Dr. Andreas Kemmler, Dr. Almut Kirchner, Marcus Koepp, Sven Kreidelmeyer, Sebastian Lübbers, Dr. Alexander Piégsa, Sina Scheffer, Dr. Thorsten Spillmann, Nils Thamling, Aurel Wünsch, Marco Wünsch, Inka Ziegenhagen, sowie weitere Personen vom Öko-Insitut e. V. und Wuppertal Insitut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

 

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Marco Wünsch

Prinzipal

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Strompreisprognose

2022
| Projekt

Wie entwickelt sich der Preis für Strom in den nächsten Jahren? Eine Szenariorechnung der Großhandelsstrompreise für die vbw.

3. Österreichischer Energieeffizienzkongress

| Event

Friedrich Seefeldt hält einen Vortrag zum Thema „Energieversorgungskrise – das „Aus für Energieeffizienz“ oder „Jetzt erst recht“?“.

Kein Generationenkonflikt: Jung und Alt suchen vor allem Sicherheit.

2022
| Projekt

Studie vergleicht „Boomer“ und Generation Z: Hohes Sicherheitsbedürfnis bei Jung wie Alt.

Bayerische Investitionen in den Klimaschutz

2022
| Projekt

Wie viel muss Bayern in technische Klimaschutzmaßnahmen investieren, um die Klimaziele zu erreichen? Eine Untersuchung für die vbw.

Logistikkonzept München

laufend
| Projekt

Wie kann der Logistikverkehr in München schonender und nachhaltig gestaltet werden? Gemeinsam mit KE Consult und SSP Consult erarbeiten wir ein Logistikkonzept.

Mindesteffizienzstandards von Bestandsgebäuden

2022
| Projekt

Welche Ausgestaltungsvarianten der Mindeststandards für die Energieeffizienz von Bestandsgebäuden gibt es und wie sind diese rechtlich realisierbar? Eine Untersuchung für BfEE und BMWK.

Preistransparenz in der Energiekrise

2022
| Meldung

Warum es gerade jetzt darauf ankommt, jede Kilowattstunde zu sparen und was dafür getan werden muss. Ein Gastartikel von Energieexperte Jens Hobohm und Chefvolkswirt Dr. Michael Böhmer.

Status der Gasversorgung

2022
| Meldung

Wie steht es um die Gasversorgung in Deutschland? Wie groß ist die Nachfrage? Wie gut sind die Gasspeicher gefüllt? Wie groß wäre der Schaden für die deutsche Wirtschaft bei einem Lieferstopp?

Technologie- & Innovationszentrum für Wasserstoff

2021
| Projekt

Das BMDV will ein Innovations- und Technologiezentrum für Wasserstoff fördern. Prognos und seine Partner bewerten die Konzepte vier deutscher Regionen und untersuchen die Machbarkeit.

Tage der digitalen Technologien 2022

| Event

Prognos Digitalisierungs- und Mobilitätsexperten leiten ein Fachforum im Rahmen der Begleitforschung für das BMWK-Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren