Zurück zur Projektübersicht

Schlussbericht der Förderperiode 2013-2017

Evaluation des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (2013 - 2017)

Auftraggeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Jahr

2018


Seit 2013 unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit dem Programm „Kultur macht stark“ lokale Bündnisse für Bildung bei der Umsetzung von außerschulischen Projekten der kulturellen Bildung. Zielgruppe der Angebote sind Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren, die in einer schwierigen sozialen Situation aufwachsen, die ihren Zugang zu außerschulischen Aktivitäten hemmen und die Chancen auf einen erfolgreichen Bildungsweg einschränken.

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ – ein Programm für alle Regionen in Deutschland

Die von Prognos im Auftrag des BMBF durchgeführte Evaluation zeigt, dass die wesentlichen Ziele des Programms erfolgreich erreicht wurden: In der ersten Förderphase bis Ende 2017 haben bundesweit fast 600.000 Kinder und Jugendliche an „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ teilgenommen und sich mehr als 7.700 Bündnisse geformt, die über 17.000 Projekte durchgeführt haben. Nahezu flächendeckend wurden bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche mit Angeboten kultureller Bildung erreicht.

Der Bündnis-Ansatz funktioniert

Die grundlegende Strategie von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ besteht in der Kooperation von lokalen Partnern über den Kreis von Anbietern der kulturellen Bildung hinaus. Mit diesen lokalen Partnern können Bildungsakteure weitaus besser und effizienter als im Alleingang neue Teilnehmergruppen erreichen – insbesondere bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche, die die zentrale Zielgruppe des Bundesprogramms sind.

Hintergrund

Der Schlussbericht der Evaluation stützt sich auf ein breites Spektrum eingesetzter Methoden: Ein kontinuierliches Programmdaten-Monitoring, Fachgespräche mit den beteiligten Programmpartnern, Online-Befragungen der Bündnisakteure sowie Fallstudien bei den Bündnissen vor Ort.

Autorinnen und Autoren: 

Klaudia Lehmann, Pina Nell, Tilmann Knittel, Sören Mohr

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Klaudia Lehmann

Projektleiterin

Profil ansehen

Sören Mohr

Projektleiter

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Auftaktveranstaltung zum Start der Transformationsagentur Rheinland-Pfalz

| Event

Kristina Stegner und Samira Münchinger präsentieren auf der hybriden Veranstaltung mit Staatsminister Alexander Schweitzer das Aufgabenspektrum der Transformationsagentur.

Zukunft der beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein

2022
| Projekt

Fachkräftesicherung wird zunehmend zum Standortfaktor. Für das Land Schleswig-Holstein ermittelte Prognos die Anforderungen an ein zukunftsfähiges Ausbildungsangebot.

Evaluation der Investitionsprogramme Kinderbetreuungsfinanzierung

laufend
| Projekt

Welche Wirkung haben die Investitionsprogramme des Bundes auf den Kita-Ausbau in den Ländern? Prognos untersucht die Förderungen.

Transformationsagentur Rheinland-Pfalz

laufend
| Projekt

Die Transformationsagentur dient als Wegweiser im Wandel der Arbeitswelt. Prognos setzt sie im Auftrag des MASTD um.

Bildungsgrundeinkommen 2.0

2022
| Projekt

Ein Bildungsgrundeinkommen könnte vielen Beschäftigten eine Weiterbildung ermöglichen. Wir untersuchen: Was wäre zu beachten, um das Modell in Deutschland einzuführen?

Evaluation des Rahmenprogrammes empirische Bildungsforschung

2021
| Projekt

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben wir das Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung evaluiert.

Evaluation Berufliche Orientierung

2021
| Projekt

Was macht gute Berufliche Orientierung aus? Über drei Jahre hat Prognos Maßnahmen der Beruflichen Orientierung in Brandenburg evaluiert.

Digitale Hochschulbildung

2021
| Projekt

Seit Ende 2020 evaluiert die Prognos AG die Förderaktivitäten des BMBF im Forschungsfeld „Digitale Hochschulbildung“.

Fachkräftesituation der Kindertagesförderung

2021
| Projekt

Der altersbedingte Personalersatzbedarf der Kitas ist durch den Nachwuchs gesichert. Weitere Qualitätsverbesserungen erhöhen den Fachkräftebedarf hingegen deutlich.

Fachkarrieren in der frühen Bildung

2021
| Projekt

Wie lassen sich Fachkarrieren konkret gestalten? Welche Investitionen sind dafür notwendig? Wie groß ist der Nutzen? Das untersuchen wir für das BMFSFJ.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren