alle Projekte

Schulische und außerschulische Maßnahmen zur Entwicklung von Berufswahlkompetenz

Evaluation Berufliche Orientierung

Auftraggeber

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Jahr

2021


Wo stehen Schülerinnen und Schüler in Brandenburg bei ihrer Berufswahl? Und wie können sie in diesem Prozess am besten unterstützt werden?

Im Auftrag des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg hat das Prognos-Bildungsteam gemeinsam mit Partnern der Universität Erfurt von 2017 bis 2021 die Aktivitäten der Beruflichen Orientierung (BO-Aktivitäten) evaluiert.

10.000 Schülerinnen und Schüler teilten, wie es ihnen bei der Berufswahl ergeht

Empirisches Kernstück der Evaluation war eine Befragung von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I an 46 ausgewählten Brandenburger Schulen. Über drei Schuljahre wurden Schülerinnen und Schüler gefragt, ob sie schon wissen, was sie nach der Jahrgangsstufe 10 machen wollen und wie sie ihre Kompetenzen (z.B. ihr Wissen über Berufe und die eigenen Stärken) einschätzen. Hierfür wurde auf wissenschaftlich getestete Skalen zurückgegriffen.

In den Schuljahren 2017/2018 und 2018/2019 haben zwischen 9.000 und 10.000 Schülerinnen und Schüler an der Befragung teilgenommen. Im letzten Schuljahr konnten trotz der Corona-Pandemie noch immer gut 5.000 Schülerinnen und Schüler erreicht werden. Dieser umfassende Längsschnittdatensatz bildete die Grundlage, um zu untersuchen, wo die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl stehen und welche Aktivitäten in diesem Prozess besonders förderlich sind.

Praxisnähe, Kontinuität und enge Verzahnung von BO-Aktivitäten mit dem Unterricht besonders hilfreich für die Berufswahl

Knapp 70 Prozent aller befragten Schülerinnen und Schüler hatte zu Beginn der zehnten Jahrgangsstufe eine Berufswahlentscheidung getroffen. Die Ergebnisse der Evaluation zeigen, dass Praxisnähe, Kontinuität und die enge Verzahnung von Aktivitäten der Beruflichen Orientierung mit dem Unterricht wichtige Erfolgsfaktoren für die Berufliche Orientierung sind. Kontinuierlich stattfindende Aktivitäten wie Gespräche mit Eltern oder die Behandlung von beruflichen Themen im Unterricht trugen besonders dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler sich fit für die Berufswahl fühlten. Unter den spezifischen BO-Aktivitäten wurde außerdem der Ansatz des Praxislernens als besonders erfolgreich bewertet. Beim Praxislernen sammeln Schülerinnen und Schüler über einen längeren Zeitraum regelmäßig praktische Erfahrungen im Betrieb. Dazu entwickeln sie in unterschiedlichen Fächern Aufgaben, die sie in den Betrieben lösen und im Unterricht nachbereiten.

Entscheidend waren insgesamt allerdings nicht einzelnen Maßnahmen, sondern das Zusammenspiel unterschiedlicher Elemente, erläutert Julian Lenz vom Evaluationsteam. Mit einer Mischung aus landesweit standardisierten sowie flexiblen Elementen ist das Land Brandenburg aus Sicht der Evaluation grundsätzlich bereits gut in der Beruflichen Orientierung aufgestellt. Flexibilität wird dabei unter anderem auch durch die ESF-geförderte Initiative Sekundarstufe I (INISEK I) gefördert. Diese bieten Schulen die Möglichkeit, Projekte entsprechend schulischen und regionalen Besonderheiten umzusetzen.  

Beruflichen Orientierung noch stärker in den Schulalltag integrieren

Weitere Ergebnisse: Der Stellenwert der Beruflichen Orientierung im Schulalltag variiert noch stark zwischen Schulformen und Lehrkräften unterschiedlicher Fächer. Auch waren die durch INISEK I geförderten Aktivitäten, beispielsweise Exkursionen, Talentparcours oder Bewerbungstrainings, teilweise noch eher punktuell angelegt und wurden nicht konsequent vor- und nachbereitet. Gerade mit Blick auf die Bedeutung von Kontinuität und die Verzahnung mit dem Unterricht empfehlen die Autoreninnen und Autoren, die Berufliche Orientierung noch stärker in den Unterricht und Schulalltag zu integrieren und stärker auf zeitlich umfangreiche Projekte zu setzen. Als wichtige Stellschrauben schlägt das Evaluationsteam unter anderem vor, Projekte der Beruflichen Orientierung stärker mit dem Unterricht zu verknüpfen und Lehrkräfte mehr für das Thema zu sensibilisieren, z.B. durch mehr Berührungspunkte zum Thema sowie Methodenbaukäste zur Unterstützung der Lehrkräfte.

Pressemitteilung MBJS (Website MBJS)

Abschlussbericht der Evaluation (PDF, Website MBJS)

Projektteam: Julian Lenz, Johanna Okroi, Kristina Stegner, Dierk Bogena, Lisa-Marie Bröker, Alina Ostkamp

Abschlussveranstaltung INISEK I

Am 31. August 2022 stellt Projektleiterin Kristina Stegner die Ergebnisse der „Evaluation der Umsetzung schulischer und außerschulischer Maßnahmen zur Entwicklung von Berufswahlkompetenz in der SEK I“ nochmals im Rahmen der INISEK I Abschlussveranstaltung vor. Bildungsministerin Britta Ernst nimmt an der Veranstaltung in Potsdam teil und wendet sich vor der Ergebnispräsentation mit einem Grußwort an die Zuhörerinnen und Zuhörer.

Zur Veranstaltungsankündigung

 

Haben Sie Fragen?

Ihr Kontakt bei Prognos

Julian Lenz

Projektleiter

Profil ansehen

Kristina Stegner

Prinzipal

Profil ansehen

Unsere Arbeiten zu diesem Thema

Ausbildungsabbrüche verhindern

2024
| Projekt

Die Initiative VerA bringt bundesweit Auszubildende und ehrenamtliche Berufserfahrene zusammen. Das hat sich bewährt, wie unsere Evaluation für das BMBF zeigt.

ChangeLab 2024 der Transformationsagentur Rheinland-Pfalz

| Event

Wie können Transformationsprozesse erfolgreich gestaltet werden? Beim ChangeLab 2024 moderieren und leiten unsere Expertinnen und Experten verschiedene Workshops zur Transformation der Arbeitswelt in Rheinland-Pfalz.

Arbeitszeituntersuchung der sächsischen Lehrkräfte und Schulleitungen

laufend
| Projekt

Wie hoch ist die Arbeitsbelastung von Lehrkräften und Schulleitungen tatsächlich? Dies untersuchen wir für das sächsische Kultusministerium.

Pressegespräch: Black Box Lehrerarbeitszeit

| Event

Bei dem Pressegespräch erläutert Kristina Stegner die Fakten zur Studie über die Arbeitszeit von sächsischen Lehrkräften, die Prognos im Auftrag des Kultusministeriums durchführen wird.

23. Humboldt-Symposium

| Event

Auf dem diesjährigen Humboldt-Symposium zum Thema Vermögensverteilung nimmt Dr. Oliver Ehrentraut am Panel „System in Schieflage: Wird die Zukunft der kommenden Generationen zerstört? Wie kann man die Rente retten?” teil.

Evaluation der Initiative Bildungsketten

laufend
| Projekt

Die Initiative Bildungsketten soll an den wichtigsten Scharnierstellen des Bildungsverlaufs ein abgestimmtes Handeln von Bund und Ländern unterstützen. Prognos evaluiert die Initiative im Auftrag des Bundesbildungsministeriums.

Berufliche Bildung zukunftsfest machen

2024
| Projekt

Berufliche Schulen sind eine zentrale Säule des deutschen Bildungssystems – und stehen unter hohem Anpassungsdruck. Prognos analysierte für das Bildungsministerium MV, wie sie sich für die Zukunft aufstellen können.

Berufliche Orientierung für Zugewanderte

2024
| Projekt

Der Übergang in den Arbeitsmarkt stellt für Geflüchtete eine große Herausforderung dar. Ein Förderprogramm unterstützt sie dabei. Wir haben es für das Bundesministerium für Bildung und Forschung evaluiert.

Evaluation Girls’Day und Boys’Day

laufend
| Projekt

Am Mädchen- und Jungen-Zukunftstag können Jugendliche Berufe kennenlernen, in denen ihr Geschlecht unterrepräsentiert ist. Prognos evaluiert die Aktionstage im Auftrag des BMFSFJ und BMBF.

didacta - Die Bildungsmesse

| Event

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg hält im Auftrag des Bundesverbandes der Kindertagespflege auf der Bildungsmesse didacta einen Vortrag zur Fachkräftegewinnung für die Kindertagespflege und beteiligt sich an der anschließenden Diskussion.

Für eine nachhaltigere Arbeitswelt

2024
| Projekt

Damit die Berufswelt „nachhaltiger“ werden kann, sind Wissen und Sensibilisierung zentral. Dabei können Förderungen wie das BBNE-Förderprogramm helfen. Prognos hat das Programm evaluiert.

Austauschforum der Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie

| Event

Im Rahmen eines Impulsvortrags mit anschließender Diskussion stellt Gwendolyn Huschik den Mentorinnen und Mentoren der Bundesinitiative Lokale Bündnisse für Familie die Ergebnisse des ersten GaFöG-Berichts vor.

Evaluation der Kultusministerkonferenz

2023
| Projekt

Im Auftrag der Kultusministerkonferenz (KMK) analysierte Prognos Aufgaben, Strukturen und Prozesse der KMK. Die Evaluation empfiehlt eine grundlegende Weiterentwicklung der KMK.

Gender Pay Gap in der Bremer Wissenschaft

laufend
| Projekt

Prognos berechnet im Auftrag der Senatorin für Umwelt, Klima und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern in der Bremer Wissenschaft.

Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen in NRW

laufend
| Projekt

Für die Landesregierung NRW sichtet und analysiert Prognos Daten und Fakten zur Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen in verschiedenen Lebenslagen.

Die Zukunft der Familienbildung vor dem Hintergrund der Fachkräftegewinnung

| Event

Johanna Nicodemus beteiligt sich auf der Fachveranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft der Familienbildung NRW an der Diskussion zur Fachkräftegewinnung in der Familienbildung.

Monitoring und Evaluation „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

2023
| Projekt

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung evaluiert Prognos das Förderprogramm für kulturelle Bildung auch in der zweiten Förderphase 2018 bis 2023.

Auftakt: Gesamtstrategie Fachkräfte in Erziehungsberufen

| Event

Unsere Familienpolitikexpertinnen stellen die Ergebnisse unserer Machbarkeitsanalyse zur Fachkräftesicherung in den Erziehungsberufen vor und benennen dabei Handlungsfelder und Potenziale.

Bericht zu ganztägigen Bildungs- und Betreuungsangeboten für Grundschulkinder

laufend
| Projekt

Bis 2027 braucht Deutschland rund 470.000 zusätzliche Ganztagsplätze für Grundschulkinder. Wie das gelingt, prüfen wir für das Familienministerium.

Das Aufwachsen unserer Kinder krisensicher gestalten

2023
| Projekt

Armut schränkt die Zukunftschancen von Kindern ein. Im Auftrag der Stiftung SPI ermittelt Prognos, wie die Idee von Frühen Hilfen und Präventionsnetzwerken für Grundschulkinder gestaltet werden kann.

Kein Generationenkonflikt: Jung und Alt suchen vor allem Sicherheit.

2022
| Projekt

Studie vergleicht „Boomer“ und Generation Z: Hohes Sicherheitsbedürfnis bei Jung wie Alt.

Konferenz: Transformation der Arbeitswelt in der Großregion

| Event

Jan Tiessen stellt in Luxemburg die Aufgaben der Transformationsagentur Rheinland-Pfalz vor, die 2022 ihre Arbeit unter der Leitung von Prognos aufgenommen hat.

DGB Transformationskonferenz Rheinland-Pfalz

| Event

Kristina Stegner stellt die Transformationsagentur Rheinland-Pfalz vor, bei deren Umsetzung Prognos das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung fachlich und organisatorisch unterstützt.

Abschlussveranstaltung INISEK I: Evaluation der Beruflichen Orientierung

| Event

Wie können Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl am besten unterstützt werden? Kristina Stegner präsentiert in Potsdam die Ergebnisse der Evaluation.

Bildungsgrundeinkommen 2.0

2022
| Projekt

Ein Bildungsgrundeinkommen könnte vielen Erwerbspersonen eine Weiterbildung ermöglichen. Wir untersuchen: Was wäre zu beachten, um das Modell in Deutschland einzuführen?

Bildungsgrundeinkommen 2.0

| Aus dem Projekt

Ein Bildungsgrundeinkommen könnte vielen Erwerbspersonen eine Weiterbildung ermöglichen. Wir untersuchen: Was wäre zu beachten, um das Modell in Deutschland einzuführen?

Studienvorstellung: Bildungsgrundeinkommen 2.0

| Event

Claudia Münch präsentiert erstmals die Studie zur Machbarkeit eines Bildungsgrundeinkommens in Deutschland.

Fachkarrieren in der frühen Bildung

2022
| Projekt

Wie lassen sich Fachkarrieren konkret gestalten? Welche Investitionen sind dafür notwendig? Wie groß ist der Nutzen? Das untersuchen wir für das BMFSFJ.

Fachkonferenz „Karrierewege in der Kindertagesbetreuung – wie geht es weiter?“

| Event

Dr. Dagmar Weßler-Poßberg präsentiert erstmalig die Ergebnisse der Studie „Karrierewege in der Kindertagesbetreuung. Eckpunkte für Curricula, Kosten und Renditen“.

Auftaktveranstaltung zum Start der Transformationsagentur Rheinland-Pfalz

| Event

Kristina Stegner und Samira Münchinger präsentieren auf der hybriden Veranstaltung mit Staatsminister Alexander Schweitzer das Aufgabenspektrum der Transformationsagentur.

Zukunft der beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein

2022
| Projekt

Fachkräftesicherung wird zunehmend zum Standortfaktor. Für das Land Schleswig-Holstein ermittelte Prognos die Anforderungen an ein zukunftsfähiges Ausbildungsangebot.

Evaluation der Investitionsprogramme Kinderbetreuungsfinanzierung

2023
| Projekt

Welche Wirkung haben die Investitionsprogramme des Bundes auf den Kita-Ausbau in den Ländern? Prognos untersucht die Förderungen.

Transformationsagentur Rheinland-Pfalz

laufend
| Projekt

Die Transformationsagentur dient als Wegweiser im Wandel der Arbeitswelt. Prognos setzt sie im Auftrag des MASTD um.

Evaluation des Rahmenprogrammes empirische Bildungsforschung

2021
| Projekt

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben wir das Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung evaluiert.

Digitale Hochschulbildung

2021
| Projekt

Seit Ende 2020 evaluiert die Prognos AG die Förderaktivitäten des BMBF im Forschungsfeld „Digitale Hochschulbildung“.

Fachkräftesituation der Kindertagesförderung

2021
| Projekt

Der altersbedingte Personalersatzbedarf der Kitas ist durch den Nachwuchs gesichert. Weitere Qualitätsverbesserungen erhöhen den Fachkräftebedarf hingegen deutlich.

Evaluation Qualitätspakt Lehre

2021
| Projekt

Das Bund-Länder-Programm Qualitätspakt Lehre war ein wichtiger Impulsgeber für institutionelle und kulturelle Veränderungen an Hochschulen.

Das Bildungsgrundeinkommen – ein Instrument der Weiterbildungsfinanzierung

2021
| Projekt

Das Zentrum Liberale Moderne macht einen Vorschlag, die Weiterbildungsfinanzierung auf neue Grundlagen zu stellen. Prognos hat die Kosten des neuen Instrumentes in einer Studie abgeschätzt.

Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft

2020
| Projekt

Prognos evaluierte die Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft.

Zwischenbericht „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”

2020
| Projekt

Im Januar 2018 ist eine zweite Förderphase des Bundesprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ gestartet. Prognos begleitet diese im Rahmen einer Evaluation.

Evaluation der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“

2022
| Projekt

Im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen evaluierte Prognos die Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf in Nordrhein-Westfalen“.

Informations- & Mobilitätsverhalten von Nachwuchs-WissenschaftlerInnen

2019
| Projekt

Wie können Hochschulen und andere Forschungsinstitutionen Nachwuchs-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler im Ausland für einen Aufenthalt an ihrer Einrichtung gewinnen?

Nutzen & Wirkung von COST für Deutschland

2019
| Projekt

COST fördert Vernetzungsaktivitäten. Durch eine vergleichsweise kleine finanzielle Förderung, generiert COST viele unmittelbare, aber auch langfristige Effekte.

Schrittweise Erhöhung der FuE-Quote auf bis zu 3,5% des BIP

2019
| Projekt

Im Auftrag des BMBF berechnete Prognos unter anderem die gesamtwirtschaftlichen Effekte von höheren Ausgaben für Forschung und Entwicklung.

Evaluierung „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“

2019
| Projekt

Prognos wurde damit beauftragt, die aktuellen Strukturen und bisherigen Wirkungen des Förderprogramms zu evaluieren.

Evaluation des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ (2013 - 2017)

2018
| Projekt

Die von Prognos im Auftrag des BMBF durchgeführte Evaluation zeigt, dass die wesentlichen Ziele des Programms „Kultur macht stark“ erfolgreich erreicht wurden.

Neugestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf

2018
| Projekt

Von Frühjahr 2015 bis Ende 2018 evaluierte Prognos im Auftrag des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums den Modellversuch zur Neugestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf.

Bundesbericht Forschung und Innovation 2018

2018
| Projekt

Eine neue Ausgabe des Standardwerks zur Forschungs- und Innovationspolitik Deutschlands liegt vor: der Bundesbericht Forschung und Innovation 2018. Prognos hat das BMBF bei der Erstellung unterstützt.

Bibliotheken / Digitalisierung / Kulturelle Bildung 2018. ​​Horizont 2018

2018
| Projekt

Kulturelle Bildung ist Bibliotheken bei der Gestaltung der Digitalisierung besonders wichtig, zeigt eine Studie für den Rat für Kulturelle Bildung.

Finanzverhalten und Finanzwissen von Lernenden in der Schweiz

2018
| Projekt

Wie steht es um das Finanzverhalten und -wissen von Lernenden in der Schweiz? Das hat eine Prognos-Studie für den Verband Schweizerischer Kantonalbanken (VSKB) untersucht.

Über Prognos

Wir geben Orientierung.

Prognos ist eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas. An der Universität Basel gegründet, forschen Prognos-Expertinnen und -Experten seit 1959 für verschiedenste Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Sektor – politisch unabhängig, wissenschaftlich fundiert.

Mehr erfahren